Beide Hände voll zu tun: Feuerwehrmänner helfen bei Zwillingsgeburt

Bremerhaven | am 06.12.2016 - 13:53 Uhr | Aufrufe: 597

Feuerwehrleute erleben im Laufe ihrer Dienstzeit so einiges, was man eigentlich nicht hinter diesem Job erwarten würde. So wird man unter anderem auch mal schnell zum Geburtshelfer, wenn es eben sein muss.

Der ursprüngliche Geburtstermin der Zwillinge einer 40-Jährigen wäre am Nikolaustag gewesen, so nord24.de. Doch bereits am Donnerstagabend wollten die beiden dann scheinbar ganz plötzlich raus – Zeit, um selbst ins Krankenhaus zu fahren, blieb der werdenden Mutter nicht mehr. Ihr Mann alarmierte einen Rettungswagen, doch als die zwei Rettungsassistenten kurz darauf eintrafen, war das erste Baby bereits da.

Zweites Baby hatte es eilig - Notarzt kommt zu spät

Einer der beiden nabelte den Jungen ab und übernahm die Versorgung des Kleinen. Außerdem wurde der Notarzt alarmiert, um sich um Mutter und Kind zu kümmern und bei der zweiten Geburt zu helfen – er kam jedoch zu spät. Denn nur 15 Minuten nach seinem großen Bruder kam auch der zweite Zwilling zur Welt – was laut Aussage der beiden Feuerwehrlern fast wie von alleine lief. Für die war der Job als Geburtshelfer übrigens eine Premiere. Per Rettungswagen wurden die Zwillinge und ihre Mutter dann nach der Erstversorgung ins Klinikum gebracht.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Eine schreckliche Familientragödie erschüttert die oberbayerische Gemeinde Eichenau. Ein Elternteil hat seinen Partner und die siebenjährigen Zwillingsmädchen erschlagen. Danach ... mehr
am 31.03.2010 05:00
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung