Blitzeinschlag bei Stützpunktwehr in Hermsdorf

Hermsdorf | am 09.07.2014 - 16:19 Uhr | Aufrufe: 1009

Nachdem auf dem Gelände der Stützpunktwehr Hermsdorf ein Blitz eingeschlagen hatte, waren die Telefonanlage und das Tor des Haupteingangs lahmgelegt.

Wie die „Thüringer Allgemeine“ berichtet schlug am Dienstag gegen 1 Uhr der Blitz in zwei Pappeln auf dem Gelände der Stützpunktwehr. Dabei wurden die Pappeln geradezu zerfetzt. Die Wehr wollte sich gerade auf den Weg zu einem Einsatz machen, bei dem vollgelaufene Keller ausgepumpt werden mussten. Da durch den Blitzeinschlag die Außentore nicht mehr zu betätigen waren, mussten die Einsatzkräfte das Gelände über ein Nottor verlassen.

Versicherung kümmert sich um Schadensregulierung nach Blitzeinschlag

Der Ausfall der Telefonanlage und teilweise des Funks beeinträchtigte die Feuerwehr nicht maßgeblich. Die Alarmierung in Ernstfällen erfolgt dann über die Funktechnik am Mann. Die Versicherung wird nun den Schaden regulieren.

Lesen Sie hier mehr zum Blitzeinschlag.

Bild: retter.tv Symbolbild

 

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Vom 01.- 03. Oktober veranstaltete der Rettungsgerätehersteller Weber-Hydraulik in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Hermsdorf die diesjährigen Rescue Days. Dabei handelt es sich um die ... mehr
am 04.10.2010 09:00
von Rescue DaysRescue Days Profilbild.png        
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Rehling (Kreis Aichach-Friedberg) und Mühlhausen sind zwei junge Frauen schwer verletzt worden. mehr
am 05.06.2009 20:57
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung