Brand in Wohnanlage: Feuerwehren Altenholz und Kiel-Schilksee üben gemeinsam

Die Feuerwehren Altenholz und Kiel-Schilksee trafen sich am vergangenen Samstag zu einer gemeinsamen Übung. Das Szenario war ein Brand mit starker Rauchentwicklung in einer Wohnanlage für betreutes Wohnen. Auch vermisste Personen sollten sich noch im Objekt aufhalten. Mehr Bilder finden Sie in der Bildergalerie.

Brand in Wohnanlage: Feuerwehren Altenholz und Kiel-Schilksee üben gemeinsam

3 Bilder
Zu einer gemeinsamen Übung trafen sich am Samstag, den 12. Oktober, die Freiwilligen Feuerwehren aus Kiel-Schilksee und Altenholz, damit wurde die im August dieses Jahres mit einer ersten gemein-samen Übung auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Schilksee begründete Zusammenarbeit fortgesetzt. Das Übungsszenario war in diesem Fall ein Brand mit starker Rauchentwicklung in einer Anlage für betreutes Wohnen. Im Übungsobjekt im Funkstellenweg in Kiel-Schilksee wurden bei dieser Ausgangslage mehrere Personen vermisst.

Feuerwehr nutzt Wärmebildkamera zur Menschenrettung

Die Feuerwehr Schilksee forderte beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeugs am Übungsobjekt nach erster Lageeinschätzung sofort die Feuerwehr Altenholz zur Unterstützung an. Eine Befragung erster Zeugen ergab, dass sich unter den im Gebäude vermissten Personen auch gehbehinderte Menschen befänden. Die erst eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehren Schilksee und Altenholz gingen daher umgehend mit schwerem Atemschutz ausgerüstet und unter zur Hilfename der Wärmebildkamera aus Altenholz zur Menschenrettung in das Gebäude vor. Da mehrere Personen im Gebäude vermisst wurden, wurden zunächst alle Kapazitäten in deren Rettung investiert. Schon nach kurzer Zeit konnten dadurch die ersten Personen mit Fluchthauben aus dem Gebäude gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Weitere Trupps unter Atemschutz wurden dann im zweiten Schritt neben der Menschenrettung auch zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Ausbreitung des Feuers durch Rauchvorhang verhindert

Nachdem inzwischen je zwei Löschfahrzeuge der Feuerwehren Schilksee und Altenholz an der Einsatzstelle eingetroffen waren standen ausreichend Einsatzkräfte zur Verfügung, um nach der Rettung aller Personen die Brandbekämpfung zu intensivieren. Um ein Ausbreiten des Rauchs in noch nicht betroffene Bereiche zu verhindern, wurde ein sogenannter mobiler Rauchvorhang eingesetzt, der der Feuerwehr Altenholz von der Provinzial kostenlos zur Verfügung gestellt worden ist. Dieser verhindert, dass der gefährliche Brandrauch in noch rauchfreie Bereiche dringt und somit den flüchtenden Bewohnern den Fluchtweg versperrt.

Gute Zusammenarbeit beider Feuerwehren

Die Übung zeigte, wie gut die Zusammenarbeit beider Feuerwehren auch über Kreisgrenzen hinaus funktioniert. Im Übungseinsatz waren 16 Einsatzkräfte aus Altenholz und 20 aus Schilksee. Die nächste gemeinsame Übung soll in Altenholz stattfinden.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

Bilder: Feuerwehr Altenholz

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Ein Topf mit fragwürdigem Inhalt war Anlass für einen Rettungseinsatz in Kiel-Schilksee. Der Eigentümer wollte eigentlich nur seine Schuhe reparieren. mehr
am 09.03.2018 13:28
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Brandstiftung_Symbolbild_retter.tv
Bei einem Großbrand in einer Wohnanlage im US-amerikanischen Edgewater im Bundesstaat New Jersey haben zahlreiche Menschen ihr Zuhause verloren. Das enorme Feuer brach am Dienstag aus. mehr
am 22.01.2015 12:02
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung