Brandanschlag auf „Hamburger Morgenpost“

In der Nacht zum heutigen Sonntag haben unbekannte Täter einen Brandanschlag auf das Gebäude der „Hamburger Morgenpost“ verübt. Die Täter warfen offenbar Steine und einen Molotovcocktail in das Gebäude. Es wurden Akten verbrannt. Verletzte gab es keine.

Symbolbild FeuerwehrWie die Hamburger Morgenpost berichtete, ereignete sich der Brandanschlag in der Nacht zum Sonntag gegen 2:22 Uhr. Das Feuer konnte jedoch von Einsatzkräften der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Menschen wurden dabei nicht verletzt. Einige Akten seien jedoch verbrannt.

Nachdruck vom Mohammed-Karikaturen

Nach Angaben der Hamburger Morgenpost hatte die Zeitung nach dem Terroranschlag auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ Karikaturen vom Propheten Mohammed, die das Magazin veröffentlichte, nachgedruckt.

Zusammenhang mit Nachdruck der Karikaturen?

Ob es einen Zusammenhang mit dem Nachdruck der Karikaturen gebe, wird nun überprüft. Für die Polizei sei dies zurzeit die „zentrale Frage“, so die Hamburger Morgenpost. Offenbar seien zwei junge Männer nach dem Hamburger Brandanschlag festgenommen worden, da sie sich verdächtig verhielten.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Feuerwehr
Die Hamburger Polizei fahndet nach unbekannten Tätern, die am Wochenende mehrere Steine und einen Brandsatz auf das Verlagshaus einer Hamburger Tageszeitung geworfen haben. Die ... mehr
am 12.01.2015 10:59
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Nördlingen: Brandanschlag auf Biogasanlage
Bei Nördlingen setzten Unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag den Gärbehälter einer Biogasanlage in Brand. Die Polizei geht von einer gezielten Brandstiftung aus, die ... mehr
am 27.11.2010 23:50
von Rebecca Lange     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung