Brandstiftung: Feuerwehrmann wegen Verdachts auf neunfachen versuchten Mord verhaftet

Dürbheim | am 12.10.2012 - 09:33 Uhr | Aufrufe: 2074

Ein 21-jähriger Mann zündete wohl am Wochenende in Dürbheim (Landkreis Tuttlingen) ein Wohnhaus an. Nun sitzt er wegen Verdachts auf neunfachen versuchten Mord durch Brandstiftung in Untersuchungshaft – bis vor vier Wochen gehörte er noch selbst der Feuerwehr an und löschte Brände.

Brandstiftung_Symbolbild_retter.tvEr half noch dabei, das Feuer zu löschen, das er wohlmöglich selbst gelegt hatte. Im Juni brannte in Dürbheim (Landkreis Tuttlingen) ein Haus völlig aus. Dabei wurden fünf Personen verletzt. Der nun Verdächtigte war bei den Löscharbeiten wohl besonders eifrig dabei – er verletzte sich sogar. Ein herabstürzender Balken traf ihn am Kopf, der Feuerwehrmann musste im Krankenhaus behandelt werden. Nun wurde gegen den Feuerwehrmann ein Haftbefehl erlassen.

Feuerwehrmann trat auf Anraten der Wehr freiwillig aus

Schon kurz nach dem Brand fiel der Verdacht der Brandstiftung auf den Feuerwehrmann. Ein Brandopfer hatte der Polizei eine passende Beschreibung gegeben. Doch der Tatvorwurf hing zunächst in der Luft. Dennoch war sich die Polizei recht sicher. Denn der mittlerweile Inhaftierte stand bereits vor einigen Jahren wegen Brandstiftung unter Verdacht. Aus Mangel an Beweisen wurde das Verfahren damals eingestellt.  Der verdächtigte Feuerwehrmann trat in der Zwischenzeit bei der Feuerwehr aus. Einem möglichen Ausschluss kam er damit wohl zuvor. Jedoch habe man dem Feuerwehrmann geraten, die Wehr freiwillig zu verlassen, so der Kreisbrandmeister.

Gegen ehemaligen Feuerwehrmann wird in 21 Delikten ermittelt

Nun prüfen Polizei und Staatsanwaltschaft, ob der ehemalige Feuerwehrmann für insgesamt 19 weitere Brände in der Gegen verantwortlich sein könnte. In insgesamt 21 Delikten wird damit gegen ihn ermittelt. In zwei Fällen geht es sogar um versuchten Mord. Der Verdächtige hat sich zu den Tatvorwürfen bisher nicht geäußert.

Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie hier.
Bild: retter.tv Archivbild

Weitere Beiträge:
Symbolbild Feuerwehr
Immer wieder brannte es in Sindlingen seit Oktober im letzten Jahr. Die Feuer waren das Werk eines Brandstifters. Am vergangenen Donnerstag wurde der Täter nun geschnappt. Ein ... mehr
Symbolbild Feuerwehr
Im Juni 2012 wurde ein 23-jähriger Ziesaraner zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. Der Feuerwehrmann war an acht Brandstiftungen beteiligt und noch dazu ausgerechnet der Sohn des ... mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am gestrigen Montag begann vor dem Landgericht in Ravensburg das Verfahren gegen einen Rettungsassistenten aus dem Schussental. Ihm wird zur Last gelegt, er habe zu Beginn des Jahres 2012 ... mehr
am 25.09.2012 11:55
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Das lief nicht ganz so wie geplant: Als ein 24-Jähriger im bayerischen Schwabach bei Nürnberg beim Vorstellungsgespräch als Polizeibewerber war, wurde er noch in der Dienststelle ... mehr
am 15.09.2017 11:31
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung