Brandstiftungen in Herdecke: Ehemaliger Feuerwehrmann verhaftet

Herdecke | am 28.10.2012 - 11:22 Uhr | Aufrufe: 2759

Rund 20 Feuer hatte der 22-Jährige in der Herdecker Innenstadt gelegt. Beim ersten Brand half er wohl auch selbst beim Löschen. Nun wurde der ehemalige Feuerwehrmann verhaftet. 

Brandstiftung_Symbolbild_retter.tvImmer wieder kam es in der Herdecker Innenstadt zu kleinen Bränden: Ende 2011 bis zum Sommer 2012 brannten regelmäßig Papierkörbe, Mülltonnen oder auch Altpapier-Container. Die Polizei vermutete schon bald, dass ein Brandstifter hinter all dem Feuer steckte.

Keine Verletzten aber immenser Sachschaden

Während dieser ganzen Serie von Bränden in Herdecke, wurden zum Teil auch Wohnhäuser gefährdet, so die Kriminalpolizei, die in diesen Fällen ermittelt. Ein größerer Schaden konnte nur verhindert werden, da die Bürger stets aufmerksam waren und die Brände schnell entdeckten. Dank dem schnellen Einsatz der Feuerwehr konnten die Feuer stets schnell gelöscht werden, ohne dass verheerender Schaden entstand: Bei den Brandstiftungen wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden ist jedoch immens.

Feuerwehrmann half beim Löschen des gelegten Brandes

Nun konnte die Brandserie in der Herdecker Innenstadt aufgeklärt werden: Die Polizei ermittelte einen jungen Mann als mutmaßlichen Brandstifter. Der 22-Jährige war selbst einige Jahre bei der Herdecker Feuerwehr engagiert. Beim ersten selbstgelegten Brand habe der junge Mann sogar beim Löschen geholfen, so die Kripo. Schon damals hatte die Polizei den jungen Mann in Verdacht – doch ein Nachweis, dass er das Feuer tatsächlich gelegt hatte, gelang den Beamten nicht.

Brandstifter wurde Anfang des Jahres entlassen

Der junge Mann wurde am Anfang des Jahres bei der Feuerwehr entlassen. Der Grund: Ungebührliches Verhalten in der Öffentlichkeit. Immer wieder war der Mann bei Veranstaltungen unangenehm aufgefallen. Der Sprecher der Herdecker Feuerwehr, Christian Arndt, bestätigte, dass die Feuerwehr eng mit der Polizei zusammen gearbeitet habe, um die Brände aufzuklären. Und endlich führte die Ermittlungsarbeit zum Erfolg: Der junge Mann wurde verhaftet.

Während der Vernehmung gab der 22-Jährige zu, rund 20 Brände im Bereich der Innenstadt gelegt zu haben. Nun wird gegen den Mann wohl ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung eingeleitet.

Weitere Informationen zu den Brandstiftungen in Herdecke finden Sie hier.

Bild: retter.tv Archivbild

Weitere Beiträge:
ABC-Einsatz der Feuerwehr in Herdecke
Am Dienstagmorgen mussten mehrere Feuerwehren zu einem ABC-Einsatz in Herdecke ausrücken. Eine Gefahr für die Anwohner bestand zu keiner Zeit. mehr
Wie man im Feuerwehreinsatz mit Tieren umgehen soll, lernten Feuerwehrangehörige aus Breckerfeld und Herdecke am vergangenen Wochenende. Die Kameraden übten dabei nicht nur den Umgang mit ... mehr
Bei einem Bootsunfall auf dem Harkortsee bei Herdecke war gestern neben der Feuerwehr auch die DLRG aus Wetter und Herdecke im Einsatz. Mit drei Booten rückten die Retter aus und kümmerten ... mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Das lief nicht ganz so wie geplant: Als ein 24-Jähriger im bayerischen Schwabach bei Nürnberg beim Vorstellungsgespräch als Polizeibewerber war, wurde er noch in der Dienststelle ... mehr
am 15.09.2017 11:31
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Am Dienstagabend, den 06.04.2010 gegen halb 10 Uhr, ereilet die Feuerwehr Herdecke ein Notruf einer besorgten Hundebesitzerin. Ihr Hund habe sich im Waldgebiet "Am Hickenstein" im Gestrüpp ... mehr
am 06.04.2010 21:25
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung