Das war los am ersten Tag der 8. Berliner Firefighter Combat Challenge

Zum 8. Mal findet in diesem Jahr die Firefighter Combat Challenge in Berlin statt. Hochmotivierte Feuerwehrmänner und -frauen gehen bei dem Wettkampf an ihre Grenzen - und darüber hinaus. Viele weitere Bilder der Firefighter Combat Challenge finden Sie in der retter.tv Bildergalerie!

107 Bilder
15 Grad, grauer Himmel und frischer Wind bilden die Kulisse für die 8. Berliner Firefighter Combat Challenge, die am 12. und 13. September 2014 auf dem Tempelhofer Feld stattfindet. Heute morgen um 10 Uhr wurden die zahlreichen Teilnehmer und Teilnehmerinnen offiziell begrüßt, bevor es nur wenige Minuten später in die Vollen ging. Zur Begrüßung der Teilnehmer war auch der Erfinder der Firefighter Combat Challenge, Paul O. Davis, aus den USA dabei und richtete einige Wort an die Wettkämpfer. Paul O. Davis zeigte sich beeindruckt davon, wie gewaltig sich die Sportart in den letzten Jahren entwickelt hat. Mittlerweile könnten auch europäische Teilnehmer mit der Weltspitze mithalten, so Davis weiter - wir können uns also auf Topleistungen und persönliche Bestleistungen freuen!

Schlauchpaket, C-Rohr und 80kg-Dummy fordern Teilnehmer

Wenn das Startsignal ertönt, muss erst einmal ein 19 kg schweres Schlauchpaket einen 12 Meter hohen Turm nachoben geschleppt werden. Oben angekommen muss ein weiteres Schlauchpaket nach oben gezogen werden, bevor es dann wieder nach unten geht. Doch wer denkt, nach den anstrengenden Treppen haben die Teilnehmer eine kleine Verschnaufpause, der irrt sich gewaltig. Denn die Keiser Force Machine verlangt Kraft und Geschick. Anschließend muss ein 40 Meter langer Slalom-Parcours überwunden werden, um zum C-Rohr zu gelangen. Ist das Ziel getroffen, wartet "das dicke Ende". Ein 80 kg schwerer Dummy muss ebenfalls etwa 40 Meter bis ins Ziel gezogen werden. Wie anstrengend die Challenge tatsächlich ist, steht allen Teilnehmern spätestens auf ihren letzten Metern ins Gesicht geschrieben.

Einzelläufe und Tandems stehen heute auf dem Programm

Bis zum frühen Nachmittag des ersten Wettkampftages gingen neben Einzelläufern auch schon Tandems an den Start. Trotz des durchwachsenen Wetters berichten die Teilnehmer von guten Bedingungen. An der Bahn liegt es also definitiv nicht, wenn einige Teilnehmer nicht ihre angestrebte Zeit erreichen. Eine Zeit von unter zwei Minuten würde sich wohl jeder Teilnehmer wünschen, doch schaffen das nur die wenigsten. Bis zum frühen Nachmittag blieben erst einige Tandems unter der magischen Grenze. Am schnellsten war das Tandem Schimank/Kleinwächter des TFA Team Berlin 2 mit 1:23:09 Minuten. Aber auch in den Einzelläufen kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten: Krzysztof Krawczyk (TFA Team Stettin 1) lief mit 1:34:19 Minuten Berliner Bahnrekord!

Viele weitere Bilder der 8. Berliner Firefighter Combat Challenge finden Sie in der retter.tv Bildergalerie!

Hier ist ein Teil des Rekord-Laufes von D. Schimank (TFA Team Berlin 1) gegen K. Krawczyk (TFA Stettin 1) zu sehen:

Weitere Videos zur Firefighter Combat Challenge findet ihr im retter.tv Youtube-Kanal!

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Schmerzverzerrte Gesichter, jubelnde Zuschauer und 650 Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen, die in einem Wettbewerb Alles geben: Am 7. Und 8. September fand an der Gedächtniskirche die 6. ... mehr
am 08.09.2012 10:07
von retter.tvretter.tv Profilbild        
Dieser Lebensretter passt garantiert in jeden Stiefel: „Schenken Sie Sicherheit! Schenken Sie einen Rauchmelder!“, appelliert der Deutscher Feuerwehr- verband (DFV) vor dem Nikolausfest vor allem an ... mehr
am 03.12.2009 16:50
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung