Dichter Qualm: Seniorin stirbt bei Schwelbrand

Stemwede-Niedermehnen | am 16.11.2015 - 08:57 Uhr | Aufrufe: 232

Bei einem Schwelbrand ist am Wochenende eine 87-jährige Frau in Stemwede-Niedermehnen ums Leben gekommen. Der Schwelbrand war aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen. Ein weiteres Bild finden Sie in der retter.tv Bildergalerie!

2 Bilder
Eine 87-jährige Frau ist bei einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Stemwede-Niedermehnen (Kreis Minden-Lübbecke) ums Leben gekommen. Rettungskräfte entdeckten am späten Sonntagabend die dort allein lebende Seniorin leblos in einem der Zimmer. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Sohn versucht seine Mutter zu retten

Zuvor hatte ihr 56 Jahre alter Sohn noch vergeblich versucht seine Mutter aus dem Haus zu retten. Der Mann erlitt dabei eine schwere Rauchgasvergiftung. Nach einer ärztlichen Versorgung kam er ins Krankenhaus. Polizei und Feuerwehr waren gegen 23.49 Uhr zum Schelger Weg in den Ortsteil Niedermehnen gerufen worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam es offenbar zu einem Schwelbrand. Was das Feuer ausgelöst hat, ist noch nicht eindeutig geklärt. Die Brandstelle wurde von den Beamten beschlagnahmt. Angaben zur Schadenshöhe liegen gegenwärtig noch nicht vor. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Quelle und Bilder: Polizei Minden-Lübbecke

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Im Lager eines Baumarktes im Münchner Stadtteil Ramersdorf hat es am Donnerstagmorgen gebrannt. mehr
am 16.09.2010 08:00
von Rebecca Lange
Am Mittwoch den 26.05.2010 rückte die Hattinger Feuerwehr um 19.04 Uhr zum Rewe-Zentrallager an der Eickener Straße aus. Dort hatte in der Recyclinganlage in der Grube eines ... mehr
am 26.05.2010 19:04
von Michael FliegeMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung