Die Feuerwehrschule Würzburg bekommt einen eigenen Hafen

Würzburg | am 12.10.2012 - 18:19 Uhr | Aufrufe: 1395

Baubeginn für Bootshafen bei der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg - Innenstaatssekretär Gerhard Eck: "Optimale Arbeits- und Ausbildungsbedingungen auf rund 3000 Quadratmetern - Freistaat Bayern investiert 3,3 Millionen Euro"

Innenstaatssekretär Gerhard Eck hat heute den Startschuss für den Baubeginn eines neuen Bootshafens zur Wasserausbildung bei der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg gegeben: "Mit dem neuen Bootshafen schaffen wir auf einer Fläche von rund 3.000 Quadratmetern optimale Arbeits- und Ausbildungsbedingungen für unsere Feuerwehrler. Herzstück wird die dringend benötigte 100 Meter lange und 30 Meter breite Hafenanlage sein. Die 3,3 Millionen Euro, die der Freistaat Bayern hier investiert, dienen der Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger." Der neue Bootshafen ist nur die erste Maßnahme des geplanten umfassenden Ausbaus der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg. Für ihn hat der Freistaat Bayern 22.500 Quadratmeter Grundstücksflächen erworben und damit das Areal der Feuerwehrschule verdoppelt. Eck: "Insgesamt werden wir in die Feuerwehrschule Würzburg 25 Millionen Euro investieren. Neben dem Bootshafen laufen bereits die Planungen für eine Großübungshalle und für eine neue Fahrzeughalle."

Feuerwehrschule Würzburg, perfekte Bedingungen für die Bootsführerausbildung

In einer eigenen Wasserübungsanlage kann künftig in Würzburg die Bootsführerausbildung absolviert werden. Daneben bietet der Bootshafen aber auch zahlreiche Übungsmöglichkeiten, so etwa für die Rettung von Personen aus dem Wasser oder auf Eis, die Bergung von Fahrzeugen aus dem Wasser, die Schulung von Feuerwehrtauchern, aber auch den Umgang in Gefahrensituationen bei Hochwasser oder Wasserverunreinigungen. Der Staatssekretär: "Die Staatliche Feuerwehrschule Würzburg liegt für die Wasserausbildung ausgesprochen günstig in unmittelbarer Nähe zum Main. Sie wird künftig die Wasserausbildung auch von den anderen Feuerwehrschulen in Geretsried und Regensburg übernehmen. Das heißt: Alle bayerischen Feuerwehrleute werden die Bootsführerausbildung in Würzburg machen." Die Fertigstellung des neuen Bootshafens ist für Frühjahr 2014 geplant.

Stadt Würzburg unterstützt den Bau des Hafens für die Feuerwehrschule


Gerhard Eck dankte abschließend insbesondere der Stadt Würzburg, die durch den Verkauf städtischer Grundstückflächen den Weg dafür geebnet hat, dass sich die Feuerwehrschule auch über den Bootshafen hinaus im Stadtteil Zellerau weiter entwickeln kann. Allen am Bau Beteiligten wünschte er eine unfallfreie und hochwasserfreie Bauzeit.

Quelle: Bayerisches Innenministerium
Bild: Axel Emsperger

Weitere Beiträge:
Feuerwehr Symbolbild
Die Erweiterung der Feuerwehrschule in Würzburg ist beschlossen. Innenstaatssekretär Gerhard Eck: "Freistaat Bayern investiert rund 5,3 Millionen Euro für Grundstück – ... mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Im Juli veranstaltete die Feuerwehr Mühldorf, gemeinsam mit dem Technischen Hilfswerk (THW) Ortsverband Mühldorf und der Polizeiinspektion (PI) Laufen ein Bootsführerwochenende am ... mehr
am 02.08.2012 08:08
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Am 18. Mai 2010 lief ein unter der Flagge Liberias fahrender Bulkcarrier den Hafen von Wilhelmshaven an. Dieser Massengutfrachter einer deutschen Reederei war auf der Fahrt von Südafrika nach ... mehr
am 18.05.2010 14:01
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung