Die wichtigsten Ergebnisse der 8. Firefighter Combat Challenge auf einen Blick

Die 8. Berlin Firefighter Combat Challenge ist zu Ende, aber die Rekorde und Erfahrungen der letzten Tage bleiben jedem sicher noch lange in Erinnerung.

119 Bilder
Am 12. und 13. September 2014 wurde das Tempelhofer Feld auf dem ehemaligen Flughafengelände Berlin-Tempelhof zum Schauplatz von Erfolgen, Höchstleistungen und auch Enttäuschungen. Am Freitag, dem ersten Tag der Challenge, standen vor allem die Einzelläufer und Tandems im Mittelpunkt. Auch wenn am Samstag ebenfalls Einzelstarter und Tandems ihr Bestes gaben, wurden die Bestzeiten vom Vortag nicht geknackt. Denn bereits am frühen Freitagnachmittag lief der Pole Krzysztof Krawczyk vom TFA Team Stettin 1 mit einer fabelhaften Zeit von 1:34,19 Minuten nicht nur die schnellste Einzelzeit des gesamten Wettkampfes, sondern gleichzeitig auch Streckenrekord.

Ein Pole gewinnt (fast) alles

Obwohl der glückliche Sieger auch im Tandem antrat, musste er sich in dieser Disziplin Daniel Schimank und Martin Kleinwächter vom TFA Team Berlin geschlagen geben. Mit einer Zeit von 1:23,09 Minuten holten die beiden Lokalmatadoren sich den Sieg. Dieser zweite Platz konnte Krawczyk die Laune jedoch nicht vermiesen. Denn auch bei den Staffelläufen war an dem Polen und seinem Team aus Stettin kein Vorbeikommen.

Staffelläufe: Spannend bis zum Schluss

Während bei allen anderen Wertungen vor allem die schnellste Zeit entscheidend war, stand bei den Staffellläufen vor allem die Zusammenarbeit und Abläufe im Team im Vordergrund. Zwar mussten sich die besten 16 Staffeln natürlich mit guten Leistungen erst einmal für die Finalläufe qualifizieren, aber dann ging es in den K.O.-Runden zur Sache. Jeder Stolperer, jede missglückte Staffelstabübergabe wurden sofort bestraft, denn das gegnerische Team lief parallel.

Schnelligkeit und Teamwork sind Schlüssel zum Erfolg

Deshalb standen sich im Halbfinale nicht nur die schnellsten Teams, sondern auch die eingespieltesten gegenüber. Das TFA Team Göttingen, das TFA Team Stettin 2, das TFA Team Stettin 1 und die Staffel Kreuzberg waren die besten vier Staffeln. Während sich Stettin 2 im "kleinen Finale" gegen Göttingen durchsetzte, musste die Staffel Kreuzberger gegen das Team um Krzysztof Krawczyk antreten. In einem packenden Finale setzten sich die Polen mit einer Zeit von 1:19,27 Minuten gegen die Kreuzberger mit einer Zeit von 1:30,57 Minuten.

Wenig Training und große Ziele

Olov Ludwig, Staffelläufer der Kreuzberger, zeigte sich direkt nach dem Finale trotzdem zufrieden, denn trotz wenigen Trainingszeiten konnte die Staffel sich im Vergleich zum Vorjahr vom 3. auf den 2. Rang verbessern. Das lässt für das nächste Jahr aus seiner Sicht dann ja (hoffentlich) nur einen Schluss zu. In diesem Jahr allerdings war Krawczyk der dominierende Mann auf dem Tempelhofer Feld. Seine außerordentliche Form möchte er im Herbst gerne noch mit dem Weltmeistertitel krönen. Ob er auch mit den Topläufern aus den USA mithalten kann, wird sich dann vom 03. bis 09. November bei der XXII. World Firefighter Combat Challenge in Phoenix (USA) zeigen.

Zahlreiche weitere Bilder der 8. Berlin Firefighter Combat Challenge finden Sie in der retter.tv Bildergalerie!

Weitere Berichte, Bilder und Videos finden Sie auf der retter.tv-Sonderseite zur Firefighter Combat Challenge!

 

Diese User waren vor Ort
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
  •  

    Die 8. Berlin Firefighter Combat Challenge

Das könnte Sie auch interessieren
IDF
Das Institut der Feuerwehr Sachsen-Anhalt wird auf der Interschutz die aktuellen Forschungsergebnisse präsentieren. Im Focus stehen die naturwissenschaftlichen und technischen Probleme des ... mehr
am 04.06.2010 11:44
von Sarah-Yasmin FließProfilbild Sarah     
Feuerwehrwebseiten
Auf einer Festveranstaltung im Deutschen Feuerwehrmuseum in Fulda hat Dräger die besten deutschen Feuerwehr-Websites gekürt. Sie erhalten als Gütesiegel – ähnlich wie die Sterne in der Hotellerie ... mehr
am 04.06.2009 12:33
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung