Dramatische Entwicklung von gemeldetem PKW-Brand: 31 Menschen verletzt

Bergkamen | am 04.12.2017 - 07:20 Uhr | Aufrufe: 815

Die Feuerwehr Bergkamen wurde am vergangenen Freitag zu einem PKW-Brand alarmiert. Doch das vermeintlich Fahrzeugbrand stellte sich schnell als ein viel größerer Einsatz mit weiterem Brandherd und am Ende über dreißig Verletzten heraus. 

Brandstiftung_Symbolbild_retter.tvAm Freitag kam es gegen 00.26 Uhr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Bergkamen. Die Dortmunder Polizei hat die Ermittlungen übernommen, da der Verdacht einer schweren Brandstiftung nicht auszuschließen ist. In den Morgenstunden meldete ein Zeuge bei der Polizei einen brennenden PKW vor dem Haus in Bergkamen. Darüber hinaus gab es Hinweise zu einem zweiten Brandherd im Hausflur des Mehrfamilienhauses, die sich Medienberichten zufolge bestätigten. Im Flur sollen alte Reifen gebrannt haben.

Über 30 Verletzte - war es Brandstiftung?

Feuerwehr und Polizei trafen wenige Minuten nach der Alarmierung am Brand- und Tatort ein. Durch die erhebliche Rauchgasentwicklung wurden zahlreiche Bewohner verletzt. Nach jetzigem Ermittlungsstand geht die Polizei von 31 Verletzten aus. Wie viele Bewohner schwere Verletzungen erlitten, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Dortmunder Polizei hat die Ermittlungen übernommen, es muss von einer vorsätzlichen schweren Brandstiftung ausgegangen werden.

Quelle: Polizei Dortmund

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Vermisste Person in Bergkamen: 55 jähriger orientierungsloser Mann gesucht
Seit den frühen Morgenstunden des 14.02.2012 (Dienstag) wird ein 55 jähriger Mann aus Bergkamen gesucht. Er ist seit etwa 4.45 Uhr aus einem Seniorenhaus abgängig. Der völlig ... mehr
am 15.02.2012 09:32
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Der Feuerteufel aus dem Ries hat offenbar wieder zugeschlagen: In der Nacht zu Donnerstag brannte eine eine Lagerhalle in Fessenheim aus. Es entstand ein Schaden von zwei Millionen Euro, verletzt ... mehr
am 24.06.2009 22:30
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung