Dumm gelaufen: Feuerwehr muss Polizei zur Hilfe eilen

Ratzeburg | am 04.07.2017 - 12:48 Uhr | Aufrufe: 709

Weil ein 42-Jähriger sich so gegen die Polizeibeamten sträubte, dass er sogar die ihm angelegten Handschellen verbog, musste kurzerhand die Feuerwehr Geesthacht den Polizisten mit einem Schneidewerkzeug assistieren um den Mann wieder frei zu bekommen.

Eigentlich war es nur ein Wohnungsstreit. Doch der zu diesem Zeitpunkt stark alkoholisierte Mann wurde im Verlauf der Auseinandersetzung mit seiner Mitbewohnerin so aggressiv, dass die gerufenen Beamten gezwungen waren ihn der Wohnung zu verweisen. Weil er dann auch noch versuchte, einem der Polizisten den Arm zu verdrehen, wurden ihm schließlich Handfesseln angelegt.

Täter entschuldigt sich

Doch selbst diese Maßnahme ließ den Widerstand des 42-jährigen allerdings nicht vollständig verebben: Er schaffte es, die Handschellen durch seine Gegenwehr so zu verbiegen, dass es den Polizeibeamten nicht mehr möglich war, ihm die Fesseln abzunehmen. Glücklicherweise konnte die lokale Feuerwehr mit einem speziellen Schneidewerkzeug die Handschellen wieder öffnen. Während seiner Befreiung entschuldigte der Mann sich mehrfach bei den Beamten.

Bild: retter.tv Symbolbild
Quelle: Polizeidirektion Ratzeburg

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Feuerwehr
Eine junge Frau aus dem Landkreis Würzburg hatte am Sonntag die Rettungsleitstelle informiert. Ihr Problem: Sie konnte sich nach einem Schäferstündchen nicht mehr aus ihren ... mehr
am 15.04.2012 05:34
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Kreisfeuerwehrverbandstag im Amt Lauenburgische Seen
Der Kreisfeuerwehrverband Herzogtum Lauenburg begeht vom 07. Mai bis zum 09. Mai 2010 seinen Kreisfeuerwehrverbandstag. Ausrichter dieser Veranstaltung ist neben dem Kreisfeuerwehrverband das Amt ... mehr
am 07.05.2010 08:36
von Christian HoferMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung