Er wollte „nur schnell zum Einkaufen“: Mann soll bis zu 300$ zahlen

Bis zu 300 Dollar Geldbuße kommen auf einen Mann in Maryland, USA, zu, weil er über einen Feuerwehrschlauch gefahren ist. Auch soll er für alle etwaigen Schäden an dem Schlauch aufkommen.

Ein Feuerwehrschlauch ist nicht billig und wenn er beschädigt wird kann das nicht nur Geld, sondern auch Leben kosten. Ein SUV-Fahrer in den USA scheint dies nicht bedacht zu haben, als er eine Absperrung der Feuerwehr ignorierte und über den ausgelegten Wasserschlauch fuhr. Laut firerescue1 erklärte der Fahrer sein Verhalten damit, dass er „doch nur schnell zum Einkaufen müsse“.

Polizist reagiert vor Ort

Doch der Anwesende Polizei-Chief lies dieses Verhalten nicht durchgehen und reagierte: Er notierte sich Name und Adresse des Fahrers. Jetzt kommt auf den unachtsamen Mann eine Geldstrafe zu. „Der Mann hatte Glück, dass der Schlauch nicht beschädigt wurde.“ So der Deputy Fire Chief gegenüber firerescue1. „Wir wollen die Leute nicht [mit diesen Maßnahmen] ja nicht primär strafen, sondern aufklären.“

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Wegen eines Feuers in einer Chemiefabrik im US- Bundesstaat Texas haben zehntausende Bewohner der Stadt Bryan und umliegender Gebiete für Stunden ihre Wohnungen verlassen müssen. mehr
am 31.07.2009 14:47
von Daniel Kempf
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Rehling (Kreis Aichach-Friedberg) und Mühlhausen sind zwei junge Frauen schwer verletzt worden. mehr
am 05.06.2009 20:57
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung