Extreme Unwetter in Norddeutschland: Feuerwehr im Dauereinsatz

Am Donnerstag kam es in Hamburg zu mehreren heftigen Unwettern. Bei der Feuerwehr Hamburg gingen binnen 90 Minuten über 200 Notrufe ein.

Wetterchaos in Norddeutschland: Am Donnerstagmittag zog die erste Unwetterfront über Hamburg hinweg und brachte Starkregen, Hagel und heftige Sturmböen mit sich. Innerhalb weniger Minuten wurde es stockdunkel über der Hansestadt, bei der Feuerwehr gingen über 200 Notrufe in nur 90 Minuten ein. Doch damit nicht genug: Laut mopo.de waren die Einsatzkräfte am Abend erneut gefordert, als eine zweite Unwetterfront aufzog. Die Einsatzfrequenz lag diesmal bei einem Einsatz pro Minute. Glücklicherweise war der Spuk nach einer knappen Stunde schon wieder vorbei.

Bahn stellt Verkehr ein

Trotzdem sind die Folgen der Unwetter im Norden erheblich: Die Bahn stellte auf vielen Strecken den Verkehr ein, zahlreiche Passagiere saßen fest. Auf einem Feld bei Bremen wurde laut mopo.de noch am Donnerstagabend ein Lager für die gestrandeten Bahnreisenden errichtet. Auch mehrere Open-Air Konzerte fielen dem Wetter zum Opfer: Der Auftritt von Andreas Gabalier in Hamburg wurde abgesagt, das Konzert von Guns N’Roses in Hannover wurde unterbrochen und die Besucher des Hurricane-Festivals wurden aufgefordert, erst am Freitag anzureisen.

Quelle: Youtube/Channel: Hamburger Morgenpost

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Feuerwehr Drehleiter
Regen, Regen, Regen und dazu ein kräftiges Orkantief: Polizei und Feuerwehr sind am Wochenende in Norddeutschland im Dauereinsatz gewesen. Menschen wurden aber nicht verletzt, es blieb bei ... mehr
am 07.02.2011 11:36
von Andreas RachMann     
Massenkarambolage mit 20 Fahrzeugen - Rettungsdienste im Dauereinsatz
Nach einem Großeinsatz auf der BAB 7 in Richtung Hamburg am Vormittag, bei dem unter anderem etwa 100 Kinder und Jugendliche in zwei Reisebussen mit warmen Getränken versorgt wurden, ... mehr
am 09.12.2010 12:00
von Andreas RachMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung