FF Altenholz: Training für Firefighter Combat Challenge hat sich ausgezahlt

Als „TFA1 Team Altenholz" sind sechs Freiwillige Feuerwehrleute aus Schleswig-Holstein am Donnerstag, den 11. September in die Bundeshauptstadt Berlin aufgebrochen. Ziel der zwei-tägigen Ausfahrt war die „8. Berlin Firefighter Combat Challenge". Dieser Feuerwehrwett-kampf, der dem Teilnehmer alles an Reserven abverlangt, wurde ab dem 12. September auf dem „Tempelhofer Feld", der Start- und Landebahn des ehemaligen Flughafens Berlin- Tempelhof ausgetragen. Weitere Bilder finden Sie in der retter.tv Bildergalerie!

4 Bilder
Auf Anregung des Schilkseer Feuerwehrkameraden Manuel Fechtner (34), der seit 2009 jährlich am Wettkampf teilnimmt, hatte sich bereits im vergangenen Jahr das „TFA Team Altenholz“ gebildet. Somit war es für Kai König (32), Heiko Krap (45, beide Altenholz) und Niels Philip Kögler (22, Henstedt-Ulzburg) bereits die zweite Wettkampfteilnahe. Bei der Firefighter Combat Challenge gilt es folgende Aufgabenfolge schnellstmöglich zu bewältigen: Zunächst muss der Wettkämpfer mit einem geschulterten Schlauch ins dritte Obergeschoß steigen, oben angekommen muss er einen weiteren, in einer Leine eingebundenen Schlauch, zu sich hochziehen. Wieder unten angekommen gilt es an der sogenannten „Keiser Force Machine“ das Einschlagen einer Tür durch das Verschieben eines 72,5 kg schweren Gewichtes mit einem Vorschlaghammer über 1,5 Meter zu bewältigen. Es schließt sich ein rund 40 Meter langer Slalomlauf an. Darauf folgt das Ziehen eines mit Wasser gefüllten Schlauchs über etwa 20 Meter und das Treffen eines Ziels mit einem gezielten Wasserstoß. Den Abschluss bildet dann die Personenrettung, eine 80 kg schwere Personenpuppe muss über 30 Meter in das Ziel transportiert werden. Dabei tragen die Feuerwehrleute vollständige Schutzausrüstung und ein angeschlossenes Atemschutzgerät (insgesamt 30 kg Gewicht). Um sich optimal auf den Wettkampf vorzubereiten haben die Feuerwehrleute seit Juli Woche für Woche auf einem nachgebildeten Parcours an der Verwaltungsfachhochschule FHVD Altenholz trainiert. Die Vorbereitung der vergangenen Wochen hat sich ausgezahlt.

Neue persönliche Bestzeiten für TFA Team Altenholz

Kai König (32), Heiko Krap (45, beide Altenholz), sowie Manuel Fechtner (34, Kiel-Schilksee) und Niels Philip Kögler (22, Henstedt-Ulzburg), konnten alle ihre Vorjahreszeiten unterbieten. Auch die Debütanten Fynn Bürstenbinder (22, Kiel-Schilksee) und Christian Sieg (46, Altenholz) sind mit guten Zeiten ins Ziel gekommen. Wie im vergangenen Jahr kam das gesamte Team außerdem ohne Strafsekunden für technische Fehler aus. Schnellster war wie im vergangenen Jahr Kai König aus Altenholz mit 03:03 Minuten. In einem Kopf-an-Kopf rennen hatte er die Nase vorne gegen Niels Philip Kögler aus Henstedt-Ulzburg, der nach 03:04 Minuten das Ziel erreichte und somit ganze 22 Sekunden unter seiner Vorjahreszeit lag. Nur minimal langsamer war Heiko Krap (45), der mit ebenfalls 03:04 Minuten in seiner Altersklasse einen beachtlichen 9. Platz erreichen konnte. Schnellster, der rund 300 Wettkämpfer, war Krzysztof Krawczyk aus Stettin mit 01:34 Minuten. Den Berlintrip haben der Besuch einer Feuerwache und der Landesvertretung von Schleswig-Holstein beim Bund abgerundet.

Text- und Bildquelle: Feuerwehr Altenholz

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Elbhochwasser: Feuerwehr Altenholz leistet Katastrophenhilfe
Die vermutlich längste Einsatzanfahrt begann für einige Altenholzer Feuerwehrkameraden am 14. Juni mitten in der Nacht. Neun Einsatzkräfte machten sich auf den Weg in die ... mehr
am 19.06.2013 09:05
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Schmerzverzerrte Gesichter, jubelnde Zuschauer und 650 Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen, die in einem Wettbewerb Alles geben: Am 7. Und 8. September fand an der Gedächtniskirche die 6. ... mehr
am 08.09.2012 10:07
von retter.tvretter.tv Profilbild        
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung