Fesselspielchen: Dortmunder Pärchen braucht technische Hilfeleistung

Dortmund | am 03.06.2015 - 09:22 Uhr | Aufrufe: 1422

Der „Fifty Shades of Grey“-Effekt scheint noch immer nicht ganz überstanden zu sein: In Dortmund musste die Feuerwehr ein Pärchen aus Handschellen befreien.

Wie derwesten.de berichtet, wurde die Feuerwehr Dortmund in der Nacht auf Dienstag zu einer technischen Hilfeleistung wegen geschlossener Handschellen gerufen. Mit einem Löschzug rückten die Kameraden aus, das Pärchen wartete bereits vor der Haustür auf Hilfe. Nach kurzer Zeit war das Pärchen dann befreit: Mit dem Bolzenschneider öffnete die Feuerwehr die Handschellen. An einen ähnlich kuriosen Einsatz kann man sich bei der Feuerwehr Dortmund nicht erinnern.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Ein 57-jähriger Mann wurde am Dienstag in München von der Polizei aus einer misslichen Lage befreit. Drei Tage lag der Mann bereits gefesselt in seiner Wohnung, der Grund ist kurios. mehr
am 14.08.2014 09:14
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Symbolbild Feuerwehr
Die britische Feuerwehr spricht nach eigenem Empfinden von einer gestiegenen Anzahl von Einsätzen, die mit Fesselspielen, oder dem Feststecken von Genitalien zu tun haben, seit Shades of Grey ... mehr
am 31.07.2013 10:38
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung