Feuerwehr-Smart mit Blaulicht sorgt für Aufregung in Aventoft

Aventoft | am 04.03.2013 - 13:50 Uhr | Aufrufe: 7269

Der kleine rote Flitzer mit Blaulicht von Ortswehrführer Uwe Ingwersen sorgt für Wirbel in Aventoft. Während der Smart mit der Aufschrift Feuerwehr Aventoft ein echter Blickfang ist in den Straßen Südtonderns ist, befürchtet Ortswehrführer Ingwersen, dass er bald nicht mehr mit dem Auto fahren darf.

Der rote Feuerwehr-Smart entzweit die Gemüter in Aventoft. Seit Ende des Jahres 2012 fährt Ortswehrführer Uwe Ingwersen mit dem kleinen Flitzer in Feuerwehrfarbe und mit Blaulicht auf dem Dach zu Einsätzen.

Feuerwehrmann ist oft im Einsatz

Durch sein Amt, Ingwersen ist Ortswehrführer von Aventoft, Gemeindewehrführer von Aventoft/Rosenkranz und stellvertretender Amtswehrführer, ist der Feuerwehrmann viel im Einsatz. Daher sei es für ihn praktisch ein eigenes Fahrzeug zu haben, in dem seine benötigten Sachen immer bereitstünden. Da Uwe Ingwersen ein kleines Fahrzeug ausreiche, entschied er sich für einen Smart.

Smart war als Privatfahrzeug angemeldet

Die Beschriftung mit Feuerwehr Aventoft und die Umlackierung wurden gesponsert. Das Blaulicht auf dem Dach stammt von einem Ausgemusterten Polizeifahrzeug. Doch als er das neue Fahrzeug zulassen wollte, fingen die Probleme an. Da der Smart als Privatfahrzeug angemeldet sei, dürfe er nicht mit Blaulicht ausgestattet werden. Ingwersen meldete daraufhin das Fahrzeug auf die Feuerwehr Aventoft um.

Zweckmäßigkeit des Feuerwehr-Flitzers infrage gestellt

Trotzdem sei über Zweckmäßigkeit des Feuerwehr-Smarts zu streiten, so Bernd Asmussen von der Zulassungsstelle in Husum. Der Kreiswehrführer sieht diese Zweckmäßigkeit des roten Flitzers mit Blaulicht nicht gegeben. Würden alle 136 Wehrführer des Kreises nun auch ein Blaulichtfahrzeug zur privaten Nutzung haben möchten würden 136 mehr Fahrzeuge durch den Kreis fahren. Da fragt sich der Kreiswehrführer, ob das nötig wäre.

Feuerwehr-Smart ausgesprochen werbewirksam

Kreiswehrführer Ingwersen ist wegen den Diskussionen um sein Dienstfahrzeug enttäuscht. Schließlich sei der kleine Feuerwehr-Smart ausgesprochen werbewirksam, so Ingwersen. Auch die dänischen Kameraden von der Feuerwehr Tondern seien begeistert von dem Feuerwehr-Flitzer. Wie lange Ingwersen seinen Smart im Dienst der Feuerwehr noch fahren dürfe, sei noch ungewiss, so berichtet die shz.

Erfahren Sie hier mehr zum roten Feuerwehr-Smart in Aventoft.

Bild: retter.tv Archivbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Umgekippter Smart
Aus unbekannter Ursache touchierte eine ältere Dame ein parkendes Auto und kippte mit Ihrem Smart auf die Fahrerseite. Der Fahrer eines nachfolgenden Opel Astra konnte noch abbremsen und ... mehr
am 31.05.2010 14:00
von Karl PieterekMann     
justitia gesetz
Die Anhörungsrüge des entlassenen Wehr-Führers der Freiwilligen Feuerwehr Weidenthal wurde vom Oberlandesgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz abgelehnt. mehr
am 24.03.2011 11:00
von Lena EbnerMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung