Feuerwehr "bedankt" sich bei Raser, dass er "nur" ihr Warndreieck überfahren hat

Burgstall | am 09.11.2017 - 10:25 Uhr | Aufrufe: 698

Am 30. Oktober hat ein Autofahrer auf der Schnellstraße MeBo ein Warndreieck der Freiwilligen Feuerwehr Burgstall umgefahren. Dies haben sich die Kameraden zum Anlass genommen, um ihrem Ärger auf Facebook Luft zu machen.

Mit einem sarkastischen Unterton bedankt sich die Feuerwehr bei dem Raser dafür, dass er „nur“ eines der Warndreiecke inklusive Blinklampe überfahren hat ohne stehen zu bleiben, anstatt einen der Wehrmänner mit Leuchtweste oder eines der Fahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht und Verkehrsleitsystem. Den Vorfall nehmen sie auch zum Anlass einen Apell hinterherzuschicken: Sobald sich ein Einsatzfahrzeug auf der Straße befinde, solle man den Fuß vom Gas nehmen. Den kompletten Beitrag gibt es noch einmal hier zum Nachlesen:

Bildquelle: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Man stelle sich folgendes Szenario vor: Man fährt auf der Autobahn, plötzlich gibt der Motor seine ihm bestimmte Arbeit auf, das Auto tut nicht mehr das, was es eben tun soll, und man muss ... mehr
am 31.08.2016 08:36
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Die FF Burgstall zeigt, wie man trainieren und trotzdem viel Spaß haben kann - Völkerball in Einsatzkleidung! mehr
am 17.09.2016 09:23
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung