Feuerwehr im Rettungseinsatz: Bauarbeiter stürzt ab und wird aufgespießt

Am gestrigen Donnerstag wurde die Feuerwehr München zu einer Baustelle alarmiert. Ein Bauarbeiter war zwei Meter tief gestürzt und von einer Eisenstange am Oberschenkel aufgespießt worden.

Am gestrigen Donnerstagmittag stürzte ein 52-jähriger Bauarbeiter bei Schalungsarbeiten an einem Keller circa zwei Meter in die Tiefe und schlug auf den Rohbetonboden auf. Dabei erlitt er eine ‪Pfählungsverletzung‬ durch ein Armierungseisen am Oberschenkel. Da die ‪Rettung‬ aus dem Keller mit den Mitteln des anwesenden Rettungsdienstes nicht möglich war, alarmierte die Besatzung die ‪Feuerwehr‬ nach.

Bauarbeiter wird mit Baustellenkran gerettet

Nach weiteren Stabilisierungsmaßnahmen wurde der Mann mit Hilfe des Baustellenkranes liegend in einer Schleifkorbtrage nach oben gezogen und von einem Kollegen betreut. Abschließend transportierte ihn der Rettungsdienst mit Notarztbegleitung in den Schockraum einer Klinik. Die Polizei hat die Unfallermittlungen aufgenommen.

Quelle und Bild: Feuerwehr München

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Lebensgefährliche Verletzungen zog sich heute Morgen ein 52-jähriger Bauarbeiter in Englschalking zu. Aus bisher unbekannter Ursache stürzte er auf die fertiggestellte Betonplatte ... mehr
am 05.06.2010 08:10
von Karl PieterekMann
Tragischer Unfall bei einem Baustellenbesuch in Harthausen: Ein 54-jähriger Mann ist bei der Besichtigung des Hauses einer befreundeten Familie schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, ... mehr
am 05.06.2009 22:01
von RettungssanitäterRettungssanitäter Profilbild
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung