Feuerwehr rettet „Pechvogel“: Adler verfangen sich in Gullydeckel

Ein eigentlich seltenes Spektakel, das hier jedoch bereits zum zweiten Mal stattfand: Zwei Weißkopfseeadler verfingen sich in einem Gullydeckel in Orlando. Die Feuerwehr rückte aus.

Es handelte sich bei den gefangenen Tieren um Weißkopfseeadler, das berichtet firerescue1.com. Und den sieht man eher selten in einer Stadt – zumindest im Normalfall. Doch in Orlando wurden die Florida Firefighters am Donnerstag bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Monaten gerufen, weil zwei Adler in einem Gully hängen geblieben waren. Wildtierschützer wurden ebenfalls hinzugerufen, denn einer der beiden Unglücksvögel war verletzt, der andere flog zwischenzeitlich weg. Den Verletzten konnte man befreien; er befindet sich aktuell noch in Behandlung.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Die furchtbare Terrorattacke von Orlando, bei der ein 29-Jähriger in einem Nachtclub 49 Menschen getötet hat, hat weltweit viele Menschen schockiert. Der Nachtclub war besonders bei Lesben ... mehr
am 05.07.2016 12:59
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Gestern hat das große Show-Laufen der Politszene in Brüssel anlässlich des Nato-Treffens begonnen. Um Merkel, Trump, Macron und Co. zu beschützen, hat die belgische Polizei Adler ... mehr
am 26.05.2017 12:52
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung