Feuerwehr schnappt Falschmelder: Mann löst mutwillig Großeinsatz aus

Bitterfeld | am 12.07.2017 - 09:22 Uhr | Aufrufe: 366

Am Montagabend wurde das Bundespolizeirevier in Dessau über die Auslösung der Brandmeldeanlage am Bahnhof Bitterfeld informiert, die sich als Fehlalarm herausstellte.

Nach ersten Auskünften wurde bekannt, dass ein Täter die Scheibe der Brandmeldeanlage vorsätzlich und mutwillig zerstört hatte und den Feueralarm ohne ersichtlichen Grund auslöste. Die Kameraden der Feuerwehr befanden sich aufgrund dessen mit sechs Feuerwehrfahrzeugen am Bahnhof Bitterfeld. Nach einem Zeugenhinweis stellten die Kameraden der Feuerwehr den Täter, einen 32-jährigen Mann, noch am Tatort und übergaben ihn an hinzugeeilte Beamte des Revierkommissariats Bitterfeld. Der 32-Jährige wird sich nun wegen der Straftat des Missbrauchs von Notrufeinrichtungen verantworten müssen. Der Sachverhalt wird zuständigkeitshalber durch die Bundespolizei bearbeitet.

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Bildquelle: retter.tv

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Polizeiboot und Feuerwehrboot kollidieren auf der Goitzsche, ein leicht Verletzter
Der Kreisjugendfeuerwehrtag am Stadthafen in Bitterfeld war ein voller Erfolg, doch die gute Stimmung wurde durch einen Unfall leicht getrübt. mehr
am 03.10.2012 09:32
von retter.tvretter.tv Profilbild     
In Bielefeld wurde der Polizei am Dienstag gegen 1.45 Uhr ein Brand gemeldet. Ein alkoholosierter Mann hatte die Beamten alarmiert. Schnell stellte sich heraus, dass es gar kein Feuer gab. mehr
am 07.08.2012 01:45
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung