Feuerwehr soll helfen, weil der Hund baden will

Starnberg | am 13.02.2019 - 10:34 Uhr | Aufrufe: 270

Ein ungewöhnlicher Notruf erreichte die Feuerwehr am Dienstagnachmittag: Eine Hundebesitzerin schaffte es nicht, ihren Hund dazu zu bewegen, seinen Badeausflug zu beenden.

Ihr Hund hatte ein Bad in der flachen Würm genommen und weigerte sich, diese wieder zu verlassen. Das Herrchen rief deshalb laut Informationen der Süddeutschen Zeitung die Feuerwehr. Als die Kameraden schließlich eintrafen, um zu helfen, den Badegast aus dem eiskalten Wasser zu bewegen, mussten sie aber doch nichts mehr tun.

Keine Unterkühlung trotz Eisbad

Ein Helfer hatte es bereits geschafft, den Vierbeiner aus dem Fluss zu ziehen. Der Mann hatte seine eigene Leine dabei und half damit, den Hund wieder an Land zu bringen. Der Golden Retriever konnte seinen Spaziergang mit Frauchen kerngesund fortsetzen – Trotz sechsminütigem Bad im kalten Wasser.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bei einem schweren Unfall im Landkreis Starnberg sind vier Personen schwer verletzt worden. Ein von Starnberg in Richtung Gilching fahrender, unbeladener Betonmischer kam nach Angaben der Polizei bei ... mehr
am 06.10.2009 17:00
von Martina PetzFrau
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Rehling (Kreis Aichach-Friedberg) und Mühlhausen sind zwei junge Frauen schwer verletzt worden. mehr
am 05.06.2009 20:57
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung