Feuerwehrauto gerammt: Kleine Unaufmerksamkeit wird Unfallflüchtigem zum Verhängnis

Dornstetten-Aach | am 20.03.2019 - 10:23 Uhr | Aufrufe: 763

Ein junger Mann rammte vergangenen Samstag ein Feuerwehrauto und fuhr weiter, ohne Verantwortung für seine Tat zu übernehmen. Doch eine von ihm unbemerkte Zeugin machte ihm einen Strich durch die Rechnung.

Im betrunkenen Zustand hat ein 23-jähriger Golf-Fahrer am Samstagabend, kurz nach 19 Uhr, ein abgestelltes Feuerwehrfahrzeug angefahren und dabei leicht beschädigt. Ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern, fuhr der junge Mann einfach davon. Was der 23-Jährige nicht bemerkte: eine Zeugin hatte den Unfall beobachtet und sich das Kennzeichen des davonfahrenden Golfs notiert.

Machte sich nicht nur der Unfallflucht schuldig.

Der Unfallverursacher konnte schließlich an seiner Wohnadresse ausfindig gemacht und überprüft werden. Hierbei stellten die eingesetzten Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem jungen Mann fest. Nach einer im Krankenhaus durchgeführten Blutentnahme muss sich der 23-Jährige nun für die begangene Unfallflucht und die Fahrt unter Alkoholeinwirkung verantworten.


Quelle: Polizeipräsidium Tuttlingen
Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Halsbrecherisch und filmreif war die Flucht eines alkoholisierten Autofahrers vor einer Polizeikontrolle in der Freinacht in Aichach. Statt zu halten, gab der 25-Jährige aus Pöttmes Gas. mehr
am 01.05.2010 23:20
von Sarah-Yasmin FließProfilbild Sarah     
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Rehling (Kreis Aichach-Friedberg) und Mühlhausen sind zwei junge Frauen schwer verletzt worden. mehr
am 05.06.2009 20:57
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung