Feuerwehreinsatz an Weihnachten: Retter aufs Übelste beschimpft

Kulmbach | am 27.12.2016 - 08:48 Uhr | Aufrufe: 3294

Die Feuerwehr Kulmbach wurde am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 11.05 Uhr zu einem Wohnungsbrand gerufen. Doch vor Ort erlebten sie eine böse Überraschung.

Als die Einsatzkräfte vor Ort ankamen hatten bereits einige hilfsbereite Nachbarn die 94-jährige Bewohnerin der brennenden Wohnung in Sicherheit bringen können. Die Frau wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasinhalation dem Rettungsdienst übergeben. Die Polizei hielt derweil das Feuer mit einem Pulverlöscher in Schach. Die Feuerwehr konnte das Feuer dann mit C-Rohren vollständig ablöschen, die völlig verrauchten Zimmer wurden kontrolliert. Weitere Verletzte gab es keine, der Brandschaden beschränkte sich auf die betroffene Wohnung.

Verkehrsteilnehmer benehmen sich gehörig daneben

Was die Einsatzkräfte jedoch sehr ärgerte waren einige Verkehrsteilnehmer. Denn während der Löscharbeiten musste die Straße für den Verkehr komplett gesperrt werden – und das schien einigen Leuten gar nicht zu passen. Ein Autofahrer fuhr einfach in der Gegenfahrbahn in die gesperrte Straße, weil er es wohl sehr sehr eilig gehabt hatte. Von vielen wurden die Feuerwehrleute aufs Übelste beschimpft, und das auch noch an Weihnachten! Scheinbar konnte niemand verstehen, dass auch jemand, der ehrenamtlich bei der Freiwilligen Feuerwehr arbeitet, eigentlich lieber Zuhause den Festtagsbraten genießen würde. Dass diese Menschen trotzdem das Leben anderer retten und damit auf ihre ruhigen Feiertage verzichten, sollte man vielleicht nicht ganz außer Acht lassen, wenn man mal wieder gestresst an einer Straßensperre vorbeikommt! Besinnlichkeit – Fehlanzeige!

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bei einem Stau oder einem Unfall muss laut Straßenverkehrsordnung immer eine Rettungsgasse freigehalten werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass Hilfe schnell an der Unfallstelle ... mehr
am 09.01.2013 13:20
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung