Feuerwehren in Hessen: Blink- und Leuchtpfeile endlich wieder erlaubt

Bei schweren Verkehrsunfällen ist es den Feuerwehren in Hessen seit Montag wieder erlaubt Leucht- und Blinkpfeile einzusetzen, um Autofahrer zu warnen. Das Verbot hatte für großen Aufruhr gesorgt.

Ein Beschluss auf Bundesebene führte dazu, dass die Feuerwehren den Verkehr nach einem Unfall nicht mehr mit blinkenden Pfeilen vorbeileiten durften (retter.tv berichtete).  Wie hessenschau.de berichtet gab das hessische Verkehrs- und das Innenministerium am Montag einen Erlass heraus, der es den Feuerwehren wieder möglich macht, die gelben blinkenden Pfeile am Heck des Feuerwehrautos zu benützen.  Die Pfeile warnen nämlich nicht nur die anderen Verkehrsteilnehmer, sondern schützen auch die Kameraden.

Verbot stellte eine Gefahr für alle da

Die Pfeile waren verboten worden, weil die Feuerwehren damit den Verkehr lenken und das ist ihnen nicht erlaubt. Aber so können die Kameraden sich selber schützen und die Gefahr von Auffahr- und Folgeunfällen verringern. Doch seit November mussten die Sicherungsanhänger der Feuerwehr mit den blinkenden Pfeilen in der Garage bleiben, egal ob alt oder neu. Die Alternative dazu wäre die Autobahn komplett zu sperren. Nun hat das hessische Wirtschaftsministerium endlich darauf reagiert und die Ausnahmeregelung für Hessen wieder in Kraft gesetzt.

Quelle: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Brandmelder.jpg
Die bayerische Landesregierung hat beschlossen, dass ab Ende 2017 alle Wohnungen in Bayern mit Rauchmeldern ausgestattet sein müssen. Damit wurde eine Forderung der SPD umgesetzt. mehr
am 26.09.2012 09:11
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Landeskriminalamt Hessen: Sicherungstechnik erschwert Beutezug
In der hessischen polizeilichen Kriminalstatistik 2008 wurden insgesamt 8.971 Fälle von Einbruchdiebstahl aus Büro-, Fabrikations-, Werkstatt- und Lagerräumen sowie 2.713 Fälle ... mehr
am 16.12.2009 11:20
von Andrea Friedl     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung