Feuerwehrmänner behindern Kameradinnen bei Löscharbeiten

Zwei freiwillige Feuerwehrmänner sollen mitten in einem Löscheinsatz zwei hauptamtliche Kameradinnen attackiert und am Löschen gehindert. Der Grund sind offenbar "Revierstreitigkeiten".

Symbolbild FeuerwehrWie NBC berichtet, waren die beiden Berufsfeuerwehrfrauen aus Lanham (US-Bundesstaat Maryland) als erste an einem brennenden Haus und gerade dabei, einen Feuerwehrschlauch nach innen zu verlegen, als zwei weitere Feuerwehrmänner auftauchten. Die beiden ehrenamtlichen Feuerwehrmänner attackierten die Frauen laut dem Bericht und hinderten sie an der Ausübung ihres Dienstes. Wie es weiter heißt, stellte sich einer der beiden Männer den Kameradinnen mit ausgebreiteten Armen in den Weg und vertrieb sie von der Veranda des Hauses.

Feuerwehrmännern drohen bis zu 10 Jahre Haft

Bislang hätten sich die Beschuldigten laut NBC zu den Vorwürfen noch nicht geäußert, allerdings verurteilte die Feuerwehr solch ein Verhalten aufs Schärfste. Es könnte nicht sein, dass sich Feuerwehrleute während eines Löscheinsatzes einen solchen Revierkampf lieferten. Dem Bericht zufolge könnten beiden ehrenamtlichen Feuerwehrleuten eine Haftstrafe von bis zu 10 Jahren drohen - wegen Behinderung von Einsatzkräften.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Netzwerk Feuerwehrfrauen_Klatt
Im Jahr 1991 trafen sich erstmals ein paar wenige Frauen der Berufsfeuerwehr zu einer Podiumsdiskussion, bei der es um den Erfahrungsaustausch ging. Daraus ergab sich ein lockerer Zusammenschluss von ... mehr
am 08.06.2010 10:00
von Andreas SchnurrerMann     
Wegen eines Feuers in einer Chemiefabrik im US- Bundesstaat Texas haben zehntausende Bewohner der Stadt Bryan und umliegender Gebiete für Stunden ihre Wohnungen verlassen müssen. mehr
am 31.07.2009 14:47
von Daniel Kempf
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung