Feuerwehrmann klagt nach Verletzung im Einsatz gegen seine Kündigung

Sigmarszell | am 30.01.2012 - 10:30 Uhr | Aufrufe: 3536

Ein 27-Jähriger Feuerwehrmann aus Sigmarszell wurde bei einem Einsatz im vergangenen September schwer verletzt. Jetzt kündigte ihm sein Arbeitgeber seinen Arbeitplatz im Dezember.

Eigentlich sollte der junge Feuerwehrmann im Januar nach mehrwöchiger Krankheit durch Wiedereingliederungsmaßnahmen ins Arbeitsleben zurückfinden. Stattdessen wurde ihm gekündigt. Da der 27-Jährige vermutete, dass seine Kündigung auf seine Verletzung und Folgebehandlung zurückzuführen sei, klagte er vor dem Arbeitsgericht in Ravensburg.

Bei einem Brand eines Bauernhauses wurde der 27-jährige im Einsatz durch einen herab fallenden Strohballen schwer verletzt. Er zog sich bei diesem Unfall mehrere Brüche und weitere Verletzungen zu.

Sein Arbeitgeber allerdings führte für die Entlassung betriebliche Gründe an. Die Aufträge des Unternehmens seine in der vergangenen Zeit eingebrochen.

Letztlich einigte man sich durch einen Vergleich: Der Feuerwehrmann erhält eine Abfindung von 2400 Euro.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Weitere Beiträge:
Neu-Ulm: BRK-Chef Alfred Baur vor Gericht
Der frühere Geschäftsführer des Rot-Kreuz-Kreisverbandes Neu-Ulm muss sich Mitte März erneut vor Gericht verantworten. In der Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Memmingen ... mehr
Seit vergangenem Sommer wird gegen insgesamt vier Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr ermittelt. Im aktuellsten Fall soll der Handel mit Drogen angeblich während der Dienstzeit vonstatten gegangen ... mehr
Symbolbild Feuerwehr
Der junge Mann, der gegen seinen Ausschluss aus der Feuerwehr Westheim vor Gericht gezogen war, zog seine Klage zurück. mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Das Gesundheitsamt Ravensburg hat ein Infotelefon zum Thema Schweinegrippe eingerichtet. mehr
am 26.11.2009 15:39
von Daniel Kempf
Fall Herter: Empörung bei Feuerwehren der Region
Die Abmahnung und letztendlich Kündigung der Feuerwehrfrau Susanne Herter nach einem Einsatz sorgt auch bei den örtlichen Feuerwehren für Empörung. Dabei sind sich die Helfer ... mehr
am 12.02.2010 11:15
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung