Feuerwehrmann stirbt nach Starkstrom-Unfall: Feuerwehr sammelt Spenden

Oberhausen | am 19.10.2016 - 08:34 Uhr | Aufrufe: 707

Vergangene Woche verstarb ein Feuerwehrmann aus Oberhausen, nachdem er im Drehleiterkorb an eine Starkstromleitung geriet (retter.tv berichtete). Nun hat die Feuerwehr ein Spendenkonto eingerichtet, um Geld für die Hinterbliebenen des Kameraden zu sammeln.

Wie retter.tv berichtete, war der Feuerwehrmann gut eine Woche nach dem tragischen Unfall in Oberhausen an seinen schweren Verbrennungen gestorben. Der 43-Jährige hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. Bei einem Einsatz am 1. Oktober war der Korb der Drehleiter an eine 110.000 Volt führende Starkstromleitung geraten (retter.tv berichtete). Nun hat die Feuerwehr Oberhausen ein Spendenkonto eingerichtet, um Geld für die Hinterbliebenen des Kameraden zu sammeln. In einem Facebook-Post bittet die Feuerwehr um Spenden und bedankt sich für die bundesweite Anteilnahme nach dem tragischen Unglück:

 

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
ASB
Die Lage in Haiti ist dramatisch. Niemand hierzulande kann sich wirklich vorstellen, wie es für die betroffenen Menschen nach der Katastrophe weitergehen soll. Das ungemein heftige Erdbeben der ... mehr
am 15.01.2010 14:35
von retter.tvretter.tv user logo     
Augsburg - Oberhausen mehr
am 01.08.2009 08:00
von Bastian Kirchhof     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung