Feuerwehrmann will ins Guinnes Buch der Rekorde

Ludwigshafen | am 19.06.2015 - 10:15 Uhr | Aufrufe: 429

Als schnellster Absolvent eines Halbmarathons in voller Feuerwehr-Montur will Lars Kegler, Berufsfeuerwehrmann aus Ludwigshafen ins Guinnes Buch der Rekorde und nicht nur das, er will auch eine hohe Spende durch seinen Lauf erzielen.

Marathons, Halbmarathons und Triathlons läuft Lars Kegler schon seit Jahren. Der Berufsfeuerwehrmann aus Ludwigshafen ist fit, mehr als fit und er hat sich großes vorgenommen. Er will ins Guinnes Buch der Rekorde, als schnellster Feuerwehrmann bei einem Halbmarathon. Das heißt, er läuft einen Halbmarathon in voller Feuerwehr-Montur. Der Rekordhalter kommt aus Großbritannien und hat es in 2:00:41 h geschafft. Für Lars Kegler jedoch kein Problem, in einem ersten Probelauf kam er nach 1:49:27 h ins Ziel.

Feuerwehrmann mit Herz

Am 20. September geht er dafür mit der Startnummer 112 beim 33. Fiducia Baden Halbmarathon an den Start. Doch nicht nur um den Weltrekord geht es dem engagierten Familienvater. Er läuft zudem als Spendenläufer für den Verein „Bundesverband für Brandverletzte e.V.“. Auf www.laufenmitherz.de kann man sich sowohl über den Verein, als auch über den Spendenablauf informieren, denn alle Spenden werden direkt und ohne Umweg an den Verein gespendet. Lars Kegler hofft, dass er mit genug Unterstützung sein persönliches Spendenziel von 2100,97 Euro erreichen kann. Also 1 Euro pro gelaufenen Meter.

Bild: Lars Kegler Privat

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
6. Deutsche Feuerwehr Straßenlaufmeisterschaft in Mönchengladbach
Sechs Feuerwehrmänner aus Herne haben monatelang trainiert, um am BIG-Halbmarathon in Herne teilzunehmen. Dabei wollten Sie in voller Einsatzkleidung antreten, doch jetzt macht ihnen die ... mehr
am 30.03.2012 09:46
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Oxfam - Für eine gerechte Welt. Ohne Armut.
Gegen die Nachwehen der Weihnachtsvöllerei und des Silvester-Rausches bietet Oxfam das ultimative Trainingsprogramm: die nächsten neun Monate regelmäßig zu trainieren, um beim ... mehr
am 08.09.2012 09:00
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung