Flüchtlingsunterkunft angezündet: Feuerwehrmann muss sich heute vor Gericht verantworten

Bei einem Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft im Oktober 2015 in Altena müssen sich ein 25-jähriger Feuerwehrmann und sein 23-jähriger Komplize heute vor Gericht verantworten. Die Tatverdächtigen hatten ein bewohntes Flüchtlingsheim in Brand gesetzt und zuvor Telefonkabel gekappt, damit keine Feuerwehr gerufen werden konnte, retter.tv berichtete.

Symbolbild FeuerwehrWie das Portal inSüdthüringen.de berichtete, soll der Komplize offenbar auf der Lauer gelegen haben, während der Feuerwehrmann auf dem Dachboden der Unterkunft Benzin anzündete.

Mordversuch nicht ausgeschlossen

Wie das Portal weiterhin angab, hatte die Staatsanwaltschaft die beiden Täter zunächst wegen Brandstiftung angeklagt. Inzwischen schließen die Richter jedoch einen Mordversuch nicht aus. Der Prozess beginnt am heutigen Dienstag.

Update vom 31.05.2016:

Wie der WDR berichtete, hat der Feuerwehrmann beim Prozessauftakt am heutigen Dienstag (31.05.2016) den Brandanschlag auf die Flüchtlingsunterkunft gestanden. Offenbar hatte er Angst vor Diebstählen, Einbrüchen, sexuellen Übergriffen und Gewalttaten. Wie der WDR weiterhin berichtete, werden nach der Anklage-Verlesung zum Prozess-Auftakt die syrischen Flüchtlinge als Zeugen angehört. Ein Urteil wird für den 19. August erwartet.

 Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
65-jähriger Chafic Itanic aus Altena wird vermisst
Seit dem 20.05.2011, in den Abendstunden, wird der 65-jährige Altenaer Geschäftsmann, Chafic Itanic, vermisst. Da der Geschäftsmann gewöhnlich immer nach Hause kam und das ... mehr
am 20.05.2011 20:00
von Andreas RachMann     
Nördlingen: Brandanschlag auf Biogasanlage
Bei Nördlingen setzten Unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag den Gärbehälter einer Biogasanlage in Brand. Die Polizei geht von einer gezielten Brandstiftung aus, die ... mehr
am 27.11.2010 23:50
von Rebecca Lange     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung