Für 49 Millionen Euro: Leipziger Feuerwehr wird aufgerüstet

Während andere Feuerwehren mit großen Einsparungen zu kämpfen haben, können sich die Kameraden in Leipzig nicht beschweren: Fast 49 Millionen Euro will die Stadt in neue Fahrzeuge und mehrere Bauprojekte stecken.

Die immense Summe wird im Brandschutzbedarfsplan genannt, mit welchem sich der Stadtrat im Juni auseinandersetzen wird. Auf dem Plan stehen über 31 neue Löschfahrzeuge, von denen 20 an die Freiwilligen Wehren gehen sollen. Zudem soll bis 2018 ein feuerwehrtechnisches Zentrum fertiggestellt sowie im Jahr 2020 die Grundsanierung der Hauptfeuerwache abgeschlossen sein. Hinzu kommt der Bau eines neuen Gerätehauses für die Freiwillige Feuerwehr Nordost bis Anfang 2019.

Anschaffungen für Rettungsdienst geplant

Mit der Summe von 49 Millionen soll auch die Ausrüstung des Rettungsdienstes der Berufsfeuerwehr gekauft werden. Dabei handelt es sich um ein Notarztfahrzeug, acht Rettungswagen sowie einen Krankentransporter.

Bild: retter.tv Symbolbild

 

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Die kommenden Jahre werden für die Stadt Bückeburg teuer: Bei den Feuerwehren der Stadt stehen Investitionen in Millionenhöhe an. Um die Brandbekämpfung sicherzustellen soll der ... mehr
am 25.05.2012 13:05
von retter.tvretter.tv Profilbild     
CARE zum Tag der Katastrophenvorsorge: Eine kluge Investition
Generalsekretär Markmiller: „Vorsorge gegen Katastrophen ist viel mehr als lediglich die Kür neben der Pflicht der Nothilfe“. mehr
am 13.10.2011 08:46
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung