Gaffer verhindert mit Drohne Helikopter-Rettung

Los Angeles | am 02.02.2017 - 10:31 Uhr | Aufrufe: 2133

Drohnen werden zunehmend zum Sicherheitsrisiko: In Los Angeles musste die Feuerwehr nun die Rettung eines Patienten mit einem Helikopter abbrechen, weil sich eine Drohne zu sehr dem Rettungshubschrauber näherte.

Wie die Los Angeles Times berichtet, war am Freitag ein Mann eine 30 Meter hohe Klippe hinabgestürzt und musste mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. Die Feuerwehr forderte also einen Helikopter an, der jedoch den Einsatz abbrechen musste. Der Grund: Ein Mann war mit seiner Drohne zu nah an den Einsatzort geflogen, um genau sehen zu können, was dort passiert. Ein Retter war bereits zu dem Verunglückten abgeseilt worden, als seine Kameraden die Drohne bemerkten und die Mission sofort abbrachen, um eine Kollision zu verhindern.

Sanitäter und Feuerwehrleute müssen Klippen hinabsteigen

Anstatt den Verletzten wie geplant mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus zu fliegen, mussten Sanitäter und Feuerwehrleute die Klippen hinabsteigen und den Mann mit Seilen nach oben ziehen. In der Zwischenzeit hatten sich Polizisten auf die Suche nach dem Besitzer der Drohne gemacht und konnten ihn aufgrund von Zeugenaussagen ausfindig machen. Die Drohne wurde konfisziert, der Mann musste eine Strafe wegen einer Ordnungswidrigkeit zahlen.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bei einem Mallbrand am Sonntagmorgen sind einige Feuerwehrmänner nur knapp einer herabstürzenden, brennenden Fassade entkommen. Im Video wird der Ernst der Situation noch einmal deutlich. mehr
am 02.02.2014 03:43
von retter.tvretter.tv Profilbild     
"Beim letzten Erste-Hilfe-Kurs vor zwei Jahren war ich fit, jetzt bin ich an den Rollator gebunden. Wie kann ich so helfen?" Die 28-jährige Anja Friebel und vier Mitbewohner des Integrierten ... mehr
am 10.02.2010 09:53
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung