Garagenbrand greift auf Wohnhaus über: Feuerwehrmann leicht verletzt

Am gestrigen Mittwoch wurde die freiwillige Feuerwehr Bruchsal um 9:50 Uhr zu einem Garagenbrand alarmiert. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen Anbau an einer Garage handelt. Da der in Brand geratene Anbau auch eine Verbindung zum Wohnhaus aufwies, konnte das Feuer auf die Fassade übergreifen. Hier geht’s zur retter.tv Bildergalerie.

4 Bilder
Nachdem die Dämmung der Fassade Feuer gefangen hatte, breitete sich das Feuer über die gesamte Fassade aus, und letztendlich über den gesamten Dachstuhl des Hauses aus. Bei dem Einsatz wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Die Bewohner des Hauses wurden zur Betreuung dem Rettungsdienstdienst übergeben. Und dann von einem nachgerückten Notfallseelsorger weiter betreut.

Anbau in Vollbrand

Als die freiwillige Feuerwehr Bruchsal um 9:50 Uhr alarmiert wurde waren schon innerhalb kürzester Zeit mehrere Notrufe bei der Feuerwehrleitstelle in Karlsruhe eingegangen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Anbau schon im Vollbrand, und das Feuer hatte schon auf das Wohnhaus übergegriffen. Der schnelle Löschangriff konnte zwar die weitere Ausbreitung des Feuers verhindern, aber durch die ca. 20 cm starke Dämmung im Dachstuhl hatte das Feuer genügend Material um sich im gesamten Dachstuhlbereich auszubreiten. Im Innenangriff aber auch im Außenangriff über die Drehleiter konnte der Brand schnell gelöscht werden.

Dämmung bereitet Schwierigkeiten

Schwierigkeiten machte jedoch die Dämmung im Dachstuhl. So mussten von außen, soweit es ging immer wieder Ziegel entfernt werden, um an die Glutnester zukommen. Erschwerend kam noch hinzu, dass eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert war. In diesem Bereich konnte nicht ohne Weiteres der Dachstuhl von außen abgedeckt werden. Noch während der Löscharbeiten stürzte dann der Anbau in sich zusammen. Da die gesamten Löscharbeiten unter Atemschutz stattfanden, mussten immer wieder neue Einsatzkräfte eingesetzt werden. Bei einer weiteren Erkundung stellte sich dann heraus, dass der Dachstuhl doch mehr in Mitleidenschaft gezogen war, als man zuerst annahm. Daraufhin wurde eine Zimmerei zur Begutachtung des Schadens hinzugezogen. Mit Sprießen und Holzbalken wurde der Dachstuhl gesichert, um ein Einbrechen der Photovoltaikanlage zu verhindern. Im Zuge der Begutachtung durch den Fachbetrieb konnte dann auch die Statik des Daches überprüft werden.

Rund 60 Einsatzkräfte vor Ort

Der Einsatzleiter war mit 50 Einsatzkräften von Bruchsal im Einsatz. Die organisatorische Leiterin des Rettungsdienstes war mit insgesamt 8 Einsatzkräften vom Regelrettungsdienst aber auch der DRK-Bereitschaft im Einsatz. Sie koordinierte den Einsatz bis hin zur Verpflegung der Einsatzkräfte mit dem nachgerückten Sonderfahrzeug Versorgung. So konnten innerhalb kürzester Zeit Warmgetränke und Kaltgetränke an die Einsatzkräfte abgegeben werden. Die DRK Bereitschaft sorgte für die entsprechende Verpflegung. Die Oberbürgermeisterin war mit der Ortsvorsteherin von Helmsheim zur Einsatzstelle gekommen um sich ein Bild vom Einsatz zu machen, aber auch um der Familie beistehen zu können.

400.000 Euro Schaden

Der stellvertretende Kreisbrandmeister wurde zum Einsatz alarmiert, und war kurz nach dem Alarm an der Einsatzstelle eingetroffen, somit konnte auch er sich ein Bild von den Löscharbeiten machen. Die betroffene Familie ist vorübergehend bei Freunden untergekommen, da das Haus unbewohnbar ist. Die Polizei war mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Da die Brandursache noch unklar ist, wurden die Spezialisten von der Kriminalpolizei hinzugezogen, diese haben auch die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Der Schaden beläuft sich nach ersten Einschätzungen der Polizei auf 400.000 Euro. Der Einsatz endete gegen 14:15 Uhr. Hier geht’s zur retter.tv Bildergalerie.

Quelle: Feuerwehr Bruchsal

Bilder: Tibor Czemmel

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Kleines Feuer, große Wirkung
Gestern Abend kam es zu einem Brand in einer Doppelgarage in der Rothpletzstrasse. Bei Eintreffen der alarmierten Münchner Feuerwehr stand die Garage bereits in Vollbrand. mehr
am 05.11.2010 20:03
von Karl PieterekMann     
Schnell unter Kontrolle hatte die Feuerwehr Dillingen den Brand in einem Anbau eines Wohnhauses am Brühlweg. Gegen 12 Uhr am Sonntag hörten die Bewohner, ein älteres Ehepaar, laut Aussage ihres ... mehr
am 14.06.2009 10:49
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung