Gewerkschaft fordert mehr Schutz für Feuerwehrleute

Nordrhein-Westfalen | am 20.02.2015 - 09:43 Uhr | Aufrufe: 429

Die komba Gewerkschaft nrw fordert mehr Schutz für Feuerwehrleute, die sich immer öfter und immer heftigeren Anfeindungen ausgesetzt sehen.

Gerade bei Großveranstaltungen kommt es immer wieder und immer öfter zu verbalen und auch physischen Angriffen auf Einsatzkräfte der Feuerwehr. Besonders auffällig sind Veranstaltungen, bei denen auch viel Alkohol im Spiel ist, wie etwa die Silvesternacht oder die Faschingszeit.

Gewerkschaft fordert mehr Schutz für Feuerwehr

Die komba Gewerkschaft nrw fordert nun, der WAZ zufolge mehr Schutz für die Feuerwehr. In einem Positionspapier sieht sie die Behörden als Arbeitgeber und Dienstherren in der Pflicht mehr Maßnahmen zu ergreifen, damit die Kräfte im Feuerwehr- und Rettungsdienst ihrer Arbeit ungestört und vor allem sicher nachgehen können.

Einsatzkräfte Zielscheibe der Gewalt

Man dürfe die Einsatzkräfte nicht zur Zielscheibe der Gewalt werden lassen, so der Landesvorsitzende der komba Gewerkschaft nrw. So sollen zunächst Fortbildungen helfen, die Einsatzkräfte besser auf brenzlige Situationen vorzubereiten, wie sie vor allem bei Großveranstaltungen und hohem Alkoholgenuss vorkommen.

Bild: retter.tv Symbolbild

 

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Eine Studie der Ruhr-Universität Bochum kommt zu dem erschreckenden Schluss, dass die verbale und auch körperliche Gewalt gegen Rettungskräfte im Einsatz in den letzen Jahren stark ... mehr
am 13.06.2012 11:34
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Immer mehr Gewalt gegen Einsatzkräfte
Sie werden beleidigt, getreten, bedroht: Gerade im Polizeipräsidium Schwaben Süd-West werden Polizeibeamte oft mit Gewalt konfrontiert. mehr
am 26.10.2011 09:47
von Thorsten Wiese     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung