Großbrand: Feuerwehr geht von Brandstiftung aus

Mönchengladbach | am 15.04.2017 - 21:37 Uhr | Aufrufe: 1143

Auf dem Gelände des ehemaligen Militärkrankenhauses JHQ in Mönchengladbach brach ein Feuer aus. Die Feuerwehr vermutet, dass der Brand gelegt wurde.

Am Samstagmorgen wurde die Feuerwehr über Notruf über eine Rauchentwicklung aus dem Gebäude des ehemaligen Hospitals im JHQ in Mönchengladbach informiert. Die zuerst eintreffenden Kräfte stellten fest, dass das leerstehende ehemalige Krankenhaus an mehreren Stellen im Vollbrand stand. Die Feuerwehr leitete sofort eine umfassende Brandbekämpfung ein. Sie war bis abends vor Ort und löschte letzte Brandnester.

Warnung durch NINA

Aufgrund der Rauchentwicklung wurde eine Warnung der Bevölkerung in den Bereichen Broich, Woof, Rheindahlen und Hardt, sowie in Wegberg veranlasst. Diese erfolgt unter anderem mit der App NINA. Gegen 09:30 Uhr konnte hier wieder eine Entwarnung gegeben werden.

Keine Verletzten

Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden. Die Feuerwehr geht aufgrund der Tatsache, dass das Gebäude an mehreren Stellen im Vollbrand stand von einer Brandstiftung aus. Zur Brandursache hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Quelle Text und Bild: Feuerwehr Mönchengladbach

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Auch gestern am Dienstag führten Polizei und Ordnungsamt gemeinsame Verkehrskontrollen durch. Auf der besonders unfallbelasteten Hauptverkehrsachse Korschenbroicher-/ Hitta -/ Waldnieler ... mehr
am 16.12.2009 10:32
von Julia Schuhwerk
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Rehling (Kreis Aichach-Friedberg) und Mühlhausen sind zwei junge Frauen schwer verletzt worden. mehr
am 05.06.2009 20:57
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung