Großbrand in Krumbacher Sägewerk - 10 Millionen Euro Sachschaden

Krumbach | am 24.07.2013 - 10:59 Uhr | Aufrufe: 1813

Am Dienstag brach ein Großbrand in einem Sägewerk bei Krumbach aus. Insgesamt waren 400 Einsatzkräfte vor Ort. Der durch den Brand entstandene Sachschaden beläuft sich, laut Polizeiangaben, auf bis zu 10 Millionen Euro. Hinweise auf Brandstiftung gebe es derzeit nicht.

Großbrand in Krumbacher Sägewerk  - 10 Millionen Euro Sachschaden  Der Großbrand im Sägewerk brach gegen 22.30 Uhr aus. Als die ersten Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, brannte das Sägewerk bereits lichterloh. Das Feuer hatte sich rasch ausgebreitet. Großer Schaden entstand dabei vor allem durch den Brand einer ca. 50 x 150 m großen Sägeanlage mit einer modernen Förderanlage, weiteren technischen Geräten sowie dem Lagerbereich für produzierte Holzwaren.

400 Einsatzkräfte bei Großbrand in Krumbacher Sägewerk Einsatz

400 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des THW, Rettungsdienst und Polizei waren bei dem Großbrand im Krumbacher Sägewerk im Einsatz. Die Einsatzkräfte sperrten den Bereich um das Sägewerk großräumig ab. Zur Löschwasserversorgung wurden vom Krumbächle vier Schlauchleitungen über circa 1300m verlegt. Zusätzlich wurde eine Löschwasserzisterne angepumpt sowie Landwirte mit Vakuumfässern und Wasser eingesetzt. Drehleitern aus Krumbach, Weissenhorn und Thannhausen sowie mehrere Wasserwerfer löschten den Hallenkomplex von oben, dutzende Angriffstrupps im Aussenangriff von Bodenseite.

Polizeihubschrauber überprüft Waldgebiete

Kurz nach 1 Uhr nachts konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr der Brand schließlich unter Kontrolle bringen. Anschließend mussten die vorhandenen Glutnester bekämpft werden. Das Sägewerk befand sich in der direkten Nähe zu einem Waldgebiet. In der Nacht war daher ein Polizeihubschrauber im Einsatz, um die umliegenden Waldbereiche auf Funkenflug und dadurch entstandene Brände zu überprüfen.

Bis zu 10 Millionen Sachschaden

Die kriminalpolizeiliche Sachbearbeitung wurden noch in der Nacht vor Ort durch den Kriminaldauerdienst aus Memmingen aufgenommen. Zur Brandursache können zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden. Der durch den Brand entstandene Sachschaden beläuft sich auf bis zu 10 Millionen Euro, Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Quelle: Polizeipräsidium Schwaben/Feuerwehr Krumbach 

Video von BSAktuell zum Brand im Sägewerk in Krumbach:

Quelle: Youtube/BSAktuell

Bild: Youtube-Screenshot

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Dichte Rauchschwaden lagen am Samstagnachmittag über Schnaitheim und kündeten weithin von Unheil. In der Andreasstraße war kurz nach 14 Uhr in einem inmitten des Wohngebiets liegenden, seit längerem ... mehr
am 10.04.2010 14:13
von Martin Rösler     
Der „Tag der Jugend“ fand heuer bei der Krumbacher Feuerwehr statt. Insgesamt 30 Jugendliche aus sechs Jugendgruppen von Feuerwehren im Landkreis legten die Jugendflamme Stufe 2 und 3 ab. Zur ... mehr
am 29.06.2009 12:00
von Michi FliegeFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung