Hamburg: Opposition gegen Sparmaßnahmen bei der Feuerwehr

Die Opposition in der Bürgerschaft fordert in einem Antrag den SPD-Senat dazu auf, keine Stellen bei der Feuerwehr zu kürzen. Die Linke, CDU und FDP stehen geschlossen hinter dem Antrag.

Symbolbild FeuerwehrIn nur 71 Prozent der Fälle seien die Einsatzkräfte in den vorgeschriebenen acht Minuten vor Ort, so Christiane Schneider von der Linkspartei. Die Opposition geht davon aus, dass das an der Sparpolitik des Senats liegt.

Die SPD hat den Antrag abgelehnt

Der Senat selbst hat auf eine Kleine Anfrage der CDU selbst zugegeben, dass der Feuerwehr 134 Kräfte fehlen, um die Hilfsfristen einhalten zu können. Dennoch lehnte die SPD den Antrag ab. Bei der Feuerwehr werde keine einzige Stelle gekürzt, so der Innensenator. Pro Jahr würden sogar 80 Nachwuchskräfte ausgebildet.

150 Stellen bleiben unbesetzt

Die CDU sieht zwar, dass keine Stellen gekürzt werden, dass 150 unbesetzt bleiben, laufe aber auf das Gleiche hinaus.

 

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Wie bereits auf retter.tv berichtet, sollen Notfallpatienten in Berlin ab kommenden Sonntag den Krankentransport und Notarzteinsatz der Feuerwehr selbst bezahlen. Das Geld müssen sie sich dann ... mehr
am 26.06.2012 10:01
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Romantischer Einsatz der Feuerwehren Wotzdorf und Hauzenberg
Am Samstag hatten die Feuerwehren in Wotzdorf und Hauzenberg einen ganz besonderen Einsatz. Einer ihrer Kameraden wollte seiner Freundin einen Heiratsantrag machen und hatte sich eine einmalige ... mehr
am 09.07.2012 13:32
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung