Handytaschen aus Feuerwehrschutzkleidung

Ahrensburg | am 17.10.2014 - 11:50 Uhr | Aufrufe: 1020

Die Feuerwehr Ahrensburg spendet 120 alte Jacken und Hosen an die Stormarner Werkstätten in Bad Oldesloe. Dort sollen daraus Taschen für Touchpads und Handys entstehen.

Der Stoff aus dem die Helden sind? Naja, zumindest der Stoff aus dem die Heldenbekleidung ist, genau dieser Stoff soll zu Taschen für Handys, Tablets, Notebooks, etc. werden. So zumindest der Plan im Jahr 2011, in den Stormarner Werkstätten in Bad Oldesloe. Hier arbeiten behinderte Menschen an den Taschen, unter der Marke Handic@pp.  

Freiwillige Feuerwehr Ahrensburg spendet

Mit den 120 alten Jacken und Hosen, die die Feuerwehr Ahrensburg jetzt an die Werkstätten gespendet hat, haben die Werkstätten auch erstmal gut zu tun. Die Taschen sind etwas Besonderes, immerhin war der Stoff dabei, als Menschen gerettet wurden. Mit regelmäßigen Stichproben wird zudem sichergestellt, dass keine übrig gebliebenen Schadstoffe zum Kunden gelangen. Zuvor war die Schutzkleidung immer entsorgt worden, wie das Hamburger Abendblatt berichtet. Jetzt nicht mehr und die Kameraden haben trotzdem neue Schutzkleidung erhalten.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am 01. Mai präsentierte sich das Technische Hilfswerk (THW) OV Ahrensburg am Tag der offenen Tür der Bevölkerung. Hier konnten die Besucher an der Klagemauer üben, Modelle aus ... mehr
am 01.05.2012 09:00
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Feuerwehr Ratingen nicht mehr blau zum Einsatz
Nach zwei Jahren intensiver Arbeit kann die Feuerwehr Ratingen die ersten, neuen Schutzkleidungen an die Angehörigen der Feuerwehr ausgeben. Die Neubeschaffung wurde notwendig, da die Tragezeit ... mehr
am 21.05.2010 13:09
von Rebecca Lange     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung