Herrenloses Spielzeug im Mittellandkanal löst Großeinsatz mit Hubschrauber und Wärmebildkamera aus

Braunschweig | am 12.02.2013 - 13:37 Uhr | Aufrufe: 1341

Am Montagnachmittag hat Spielzeug, das im Mittellandkanal bei Braunschweig Watenbüttel trieb einen Großeinsatz mehrere Rettungsorganisationen ausgelöst.

Herrenloses Spielzeug im Mittellandkanal löst Großeinsatz mit Hubschrauber und Wärmebildkamera ausEine 42 Jahre alte Frau meldete am Montag gegen 13.30 Uhr, dass im Bereich des Yachthafens bei Watenbüttel im Wasser ein Rucksack und Spielzeug schwimmen würden. Polizisten konnten zunächst den Rucksack aus dem Wasser holen, darin befanden sich Bücher und Cd´s, jedoch kein Hinweis auf den oder die Besitzerin des schwarzen Rucksacks. Die Feuerwehr, die ebenfalls zur Unterstützung hinzugerufen wurde, konnte schließlich vom Boot aus auch das Spielzeug aus dem Wasser fischen. Doch weit und breit war kein Hinweis auf ein Kind oder einen Erwachsenen zu sehen, da ein Unglück nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde ein Sucheinsatz gestartet.

Suchaktion am Mittellandkanal ohne Ergebnis

Der Mittellandkanal und das angrenzende Ufer wurden in einer aufwändigen Suchaktion durchkämmt. Ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera flog das Gebiet zwischen Peine und Braunschweig ab, konnte aber ebenfalls keinen Hinweis auf eventuelle Personen liefern. Die Suche wurde ohne Ergebnis eingestellt. Nun sucht die Polizei nach dem Eigentümer der Sachen. Wer kann Hinweise darauf geben, wem der Rucksack und die Spielsachen gehören? Wer Informationen zur Herkunft der Gegenstände machen kann wird gebeten sich unter Telefon 0531/476 3315 zu melden.

Quelle und Bild: Polizei Braunschweig

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Sonntagnachmittag mussten die Feuerwehren Espelkamp und Hille zu einem Löscheinsatz auf dem Mittellandkanal ausrücken. mehr
am 28.10.2012 16:55
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Symbolbild Blaulicht
In München musste der Zugverkehr zwischen München und Gauting unterbrochen werden. Grund für die Gleissperre und den Großeinsatz mit Polizeihubschrauber, waren zwei Jugendliche ... mehr
am 27.06.2013 14:30
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung