Holzhaus in Vollbrand: Feuerwehrfahrzeug bleibt im Matsch stecken

Seppensen | am 11.02.2019 - 08:51 Uhr | Aufrufe: 318

Am vergangenen Donnerstag, gegen 08.20 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in den Amelungsweg in Seppensen gerufen. Zeugen hatten ein brennendes Holzhaus entdeckt und die Retter alarmiert. Auf der Anfahrt zum Brandort blieb ein Feuerwehrfahrzeug im Morast stecken.

Symbolbild FeuerwehrDas Haus steht seit einigen Jahren leer. Die Feuerwehr musste mit mehreren Tanklöschfahrzeugen aus den umliegenden Ortswehren eine Wasserversorgung aufbauen, um den Brand zu löschen. Auf der Anfahrt zu dem Brand blieb eines der Löschfahrzeuge laut NDR im Matsch stecken. Die Löschmaßnahmen blieben davon jedoch unbeeinträchtigt. Als Brandursache wird derzeit von Brandstiftung ausgegangen.

Möglicherweise Brandstiftung als Ursache

Während der Löscharbeiten fiel den Polizisten ein 48-jähriger Mann auf, der sich in der Nähe des Brandortes aufhielt. Der Obdachlose gab an, das Feuer zufällig entdeckt zu haben, verwickelte sich aber zunehmend in Widersprüche. Der Mann wurde als Tatverdächtig eingestuft und vorläufig festgenommen. Im Rahmen der Vernehmung machte der Mann einen zunehmend verwirrten Eindruck. Nach Begutachtung durch einen hinzugezogenen Arzt ordnete der Landkreis die zwangsweise Unterbringung in einer geschlossen psychiatrischen Einrichtung an. Im letzten Jahr kam es im Raum südlich von Buchholz zu mehreren Unterholzbränden. Ein möglicher Zusammenhang wird geprüft.

Facebook: NDR Niedersachsen

Quelle: Polizei Harburg

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Leiterfahrzeug
Bronto Skylift Fahrzeuge bringt man selten mit deutschen Feuerwehren in Verbindung. In Deutschland sind sie manchem von Spezialvermietungsfirmen bekannt. Eingesetzt werden diese Wolkenkratzer unter ... mehr
am 30.04.2009 08:56
von retter.tvretter.tv user logo     
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Rehling (Kreis Aichach-Friedberg) und Mühlhausen sind zwei junge Frauen schwer verletzt worden. mehr
am 05.06.2009 20:57
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung