Hund rettet Herrchen das Leben und stirbt selbst im Feuer

Im österreichischen Laa kam es in einem Hausbrand. Eine Hündin weckte ihr Herrchen und rettete ihm so wohl das Leben – sie selbst kam in den Flammen um.

Wie kurier.at berichtet, kam es in der Nacht im österreichischen Laa zu einem Brand in einem Wohnhaus. Hündin „Kessy“ bemerkte das Feuer im Wohnzimmer, in dem ihr Herrchen schlief, und weckte ihn mit lautem Bellen. Der Bewohner wachte auf und rettet sich aus dem Wohnzimmer, das bereits in Vollbrand stand. Vor lauter Aufregung vergaß er die Hündin im Haus.

Hündin stirbt im Feuer

Nach der Hündin konnte erst gesucht werden, als die Löscharbeiten beendet waren, so kurier.at weiter. Leider konnte das Tier nur noch leblos gefunden werden. Sein Herrchen kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

 

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Hund in misslicher Lage
Zu einem Einsatz der besonderen Art wurde gestern die Feuerwehr nach Riem alarmiert. Die eineinhalb jährige Mischlingshündin Emelie freute sich etwas zu sehr über ihre Mahlzeit, einen ... mehr
am 13.12.2010 18:58
von Karl PieterekMann     
Einen Einsatz der besonderen Art mussten am Mittwoch, 30.07.14, gegen 16.15 Uhr, die Polizeibeamten der Polizeistation Waldkirchen bewältigen. Gegen 16.00 Uhr ging bei der Rettungsleitstelle in ... mehr
am 02.08.2014 10:04
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung