Interview: Berliner Feuerwehrfrau über die Rolle der Frau und den fehlenden Respekt

Berliner | am 09.11.2017 - 13:57 Uhr | Aufrufe: 4737

Unter dem Stichwort: „Zeit, einfach mal Danke zu sagen!“ hat die Landeskommission Berlin gegen Gewalt ein wunderbares Interview mit einer Brandmeisterin geführt.

Im Video erzählt sie unter anderem von ihrem Werdegang bei der Feuerwehr und der unterschiedlichen Behandlung, die sie in dieser Zeit erlebt hat. So habe sie früher schon noch spüren können, dass eine Feuerwehrfrau eher verpöhnt war, aber mittlerweile als ganz normale Kollegin behandelt wird. Weniger Akzeptanz spürt sowohl sie als auch ihre anderen Kameraden von Personen, denen sie eigentlich helfen wollen. Die Feuerwehrler werden im Einsatz oft beschimpft, bespuckt und bedroht. Deshalb wünschen sie sich mehr Respekt für die ehrenamtliche Arbeit, die viel von ihnen fordert. Wir sind der Meinung: Den haben sie sich auch wirklich verdient!

Bildquelle: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Eigentlich war alles wie bei ihren männlichen Kollegen: Martina Hiller war neugierig auf die Arbeit, hatte Spaß am Helfen. Und doch war ihre Aufnahme in die Schwabmünchner Feuerwehr ... mehr
am 26.09.2010 10:00
von Julia Schuhwerk     
Die Kinder der Ottmaringer Grundschule haben wieder etwa 40 Pakete für die Weihnachtstrucker der Johanniter und von Antenne Bayern gepackt. Schon seit einigen Jahren beteiligt sich die ... mehr
am 17.12.2009 12:46
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung