Kalkar: Wenn die Feuerwehr zu Fuß zum Einsatz muss

Weil sich das große Löschfahrzeug der Feuerwehr Kalkar auf dem Weg zu einem Einsatz auf einer matschigen Wiese festfuhr, mussten die Feuerwehrleute zu Fuß weiter zum Einsatzort.

Die Feuerwehr aus Kalkar war zu einem brennenden Gebüsch alarmiert worden, um ein Übergreifen des Feuers auf weitere Pflanzen zu verhindern – doch die Feuerwehr kam nie am Einsatzort an. Wie rp-online.de berichtet, fuhr sich das große Löschfahrzeug auf einer matschigen Wiese fest – es gab kein vor und zurück mehr. Mehrere Stunden dauerte es, das Fahrzeug zu aus der Wiese zu ziehen. Ein zweiter Wagen musste anrücken und das Löschauto mithilfe einer Seilwinde befreien.

Feuerwehrleute laufen zum Einsatzort

Während der Bergungsaktion hatten sich bereits mehrere Feuerwehrleute zu Fuß weiter auf den Weg zum Einsatzort gemacht. Laut rp-online.de gelang es den Einsatzkräften auch ohne Wasser aus dem Löschfahrzeug, das Gebüsch zu löschen.

 

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Montagvormittag rief ein 79-Jähriger Mann in Dobareuth den Notarzt, da seine Frau gesundheitliche Probleme hatte. Auf dem Weg ins Krankenhaus blieb der Rettungswagen im Schnee stecken. mehr
am 26.02.2013 10:48
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Symbolbild Blaulicht
Nach einem Unfall auf der A7 bei Kassel bildeten die Autofahrer keine Rettungsgasse. Die Einsatzkräfte mussten die letzten 2 Kilometer zur Unfallstelle zu Fuß zurücklegen. mehr
am 25.02.2017 11:50
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung