Kameraden waten durch Schaumberge: Einsatz unter schwierigen Bedingungen

Es ist kein Schnee, durch den sich die Kameraden hier kämpfen, obwohl es fast so aussieht. Nein, die Einsatzkräfte waten durch hüfthohen Löschschaum, der sich hier aufgrund eines Brandes selbst verteilt hat.

7 Bilder
Am Sonntagabend gegen kurz nach 20:00 Uhr wurden die Feuerwehr zu einem Gebäudebrand in einer Industrieanlage alarmiert. Im Bereich einer Extraktionsanlage für Öle war eine Pumpe leckgeschlagen, wodurch es zu einem Brand kam. Das Gebäude verfügt über eine automatische Schaummittellöschanlage, die daraufhin ausgelöst wurde und das Gelände in weißen Schaum tauchte.

Person erlitt Schock

Eine Person konnte sich selbstständig aus dem Gebäude befreien und erlitt einen Schock. Sie wurde vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben, konnte das Krankenhaus mittlerweile aber wieder verlassen.

Schwere Sicherung gelingt

Durch den Brand stellte es sich zunächst als schwierig heraus, die Zufuhr eines entzündlichen Stoffes in das betroffene Gebäude zu schließen. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz konnte schließlich in das Gebäude vordringen und die Anlage sichern. Somit konnte eine Brandausbreitung und eine Gefährdung der Umwelt vermieden werden.


Quelle Text und Bild: Feuerwehr Kleve

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Beamte der Bundespolizei überprüfte Insassen eines Reisebuses auf der Autobahn 40 bei Neukirchen - Vluyn. Bei der Durchsuchung des Reisegepäcks eines 39 - jährigen ... mehr
am 21.03.2010 09:32
von Martina PetzFrau     
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Rehling (Kreis Aichach-Friedberg) und Mühlhausen sind zwei junge Frauen schwer verletzt worden. mehr
am 05.06.2009 20:57
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung