Keine Wohnungen verfügbar: Feuerwehren verlieren Mitglieder

Münster/Hiltrup | am 12.12.2016 - 12:18 Uhr | Aufrufe: 1884

Wenn eine Feuerwehr gut ausgebildete Nachwuchskräftehat, kann sie sich glücklich schätzen. Doch wenn diese nicht auf Dauer bleiben können, weil kein verfügbarer Wohnraum existiert, wird das auch für die Feuerwehren problematisch.

Wie die Westfälischen Nachrichten berichten, gibt es in Hiltrup gut ausgebildete Nachwuchsführungskräfte bei der Feuerwehr. Mitglieder, die fest integriert sind, gute Kameraden sind und vor allem alle wichtigen Aus- und Fortbildungen durchlaufen haben, die man bei der Feuerwehr für eine Führungsposition braucht. So weit, so gut. Doch was passiert, wenn dieser Nachwuchs, Ende 20, Anfang 30, nun mit dem Nestbau beginnen will? Familie gründen, Haus bauen und all das, was eben dazu gehört. Auch das wäre kein Problem, wenn bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung stehen würde. Doch dem ist laut der Zeitung nicht so. Am Beispiel eines Feuerwehrmannes wird ein ganz generelles Problem erläutert. Der junge Mann möchte mit seiner Familie in ein Haus ziehen, doch leider findet er kein bezahlbares in Hiltrup bzw. Münster. Auch Baugebiete, so die Westfälischen Nachrichten weiter, werden nicht oder nicht schnell genug erschlossen, so dass dem jungen Kameraden irgendwann nur noch die Möglichkeit bleibt, wegzuziehen. Weiter raus aufs Land, dort wo Wohnraum nicht ganz so knapp und teuer ist.

Feuerwehren leiden generell unter schwindenden Mitgliederzahlen

Doch das heißt gleichzeitig, dass er seine Kameradschaft, seine Feuerwehr, sein Hobby aufgeben muss. Das wäre vielleicht ein Segen für die Gemeinde, in die er zieht, wenn er sich dann dort engagieren würde, doch es wird zur Herausforderung für die Wehr, die er verlässt. Und das ist kein Einzelfall. Deshalb wäre es an der Zeit, hierfür von Seiten der Politik Lösungen zu finden, denn die Wehren leiden ja ohnehin schon unter Mitgliederschwund.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Feuerwehr Symbolbild
Ende des vergangenen Jahres waren in Fehrbelliner noch 323 Feuerwehrleute aktiv. Nur knapp zwei Monate später ist die Zahl auf 308 gesunken. Die Fehrbelliner Wehrführung will finanzielle ... mehr
am 28.02.2012 10:59
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Die Freiwillige Feuerwehr in Neu-Ulm braucht weiteres hauptamtliches Personal, damit sie die gesetzlich vorgeschriebenen Einsatzfristen einhalten und ihr Aufgabengebiet auch in Zukunft nachkommen ... mehr
am 10.03.2010 08:02
von Martina PetzFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung