Keine halben Sachen: Sandrina - Feuerwehrfrau und Dozentin für Feuerwehrtechnik

Deutschland | am 24.12.2013 - 09:34 Uhr | Aufrufe: 825

Wir hatten euch gebeten einen kurzen Fragebogen auszufüllen, damit wir unsere Nutzer besser kennenlernen können. Nach und nach werden wir nun eure Antworten auf retter.tv veröffentlichen. Hier der Fragebogen von Sandrina, aktive ehrenamtlich Feuerwehrfrau und außerdem Dozentin für Feuerwehrtechnik.

 

Keine halben Sachen: Sandrina - Feuerwehrfrau und Dozentin für FeuerwehrtechnikDas bin Ich:
Ich bin 29, weiblich und  aktive ehrenamtliche Feuerwehrfrau. Ich bin beruflich als Prüfingenieurin und Dozentin im Bereich Feuerwehrtechnik tätig.

Zur Arbeit in meiner Organisation bin ich gekommen durch...
... meine Eltern. Ich wurde schon hineingeboren, es wurde mir anerzogen und ich lebe es aus.

An der Arbeit in meiner Organisation mag ich am meisten...
... die Dankbarkeit in den Augen der anderen Menschen und die Kameradschaftlichkeit untereinander.

Der Gegenstand, den ich bei jedem Einsatz dabei haben muss, ist...
... mein kleiner Glücksbringer und Schutzpatron: der heilige Florian, den ich an einer Kette am Hals trage.

Von all meinen Einsätzen erinnere ich mich am liebsten an...
... die Einsätze mit gutem Ausgang.

Am meisten muss ich immer noch lachen über...
... das Absperrband, dass sich zwischen meinem Helm und Visier verfangen und mich fast zum Sturz gebracht hat.

Durch die Arbeit in meiner Organisation habe ich gelernt...
... an meine Grenzen zu gehen und sehr viel Ruhe in stressigen Situationen zu bewahren.

Wenn ein anstrengender Einsatz vorbei ist, dann...
... trinke ich mir auch mal ausnahmsweise eine Cola, sonst gibts bei mir nur Wasser.

Auf dem Weg zum Einsatz denke ich oft...
... hoffentlich hat das ein glückliches Ende.

Wenn ich an meiner Organisation etwas verbessern könnte, würde ich...
... die Kartei-Leichen um eine Entscheidung bitten. Nur in der Statistik zu stehen nützt Niemandem was und ärgert engagierte Leute.

Die Arbeit in einer HiOrg bedeutet für mich...
... Hobby, Spaß und Arbeit.

Die Welt wäre ein besserer Ort, wenn...
... man einem das Leben nicht immer durch so viel Bürokratie zusätzlich erschweren würde.

Wer unsere Fragen ebenfalls noch beantworten möchte, findet den Fragebogen hier.

Bild: privat

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Feuerwehrtechnik ist das Herzstück unserer Jugendarbeit. Aber Feuerwehrtechnik ist nicht nur Schläuche kuppeln und Befehle wiederholen! Die große Faszination, welche die Feuerwehr ... mehr
am 07.05.2010 18:00
von retter.tvretter.tv user logo
Netzwerk Feuerwehrfrauen_Klatt
Im Jahr 1991 trafen sich erstmals ein paar wenige Frauen der Berufsfeuerwehr zu einer Podiumsdiskussion, bei der es um den Erfahrungsaustausch ging. Daraus ergab sich ein lockerer Zusammenschluss von ... mehr
am 08.06.2010 10:00
von Andreas SchnurrerMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung