Kündigung für Feuerwehrmann nach Unwetter-Einsatz

Uerkental/Schweiz | am 18.07.2017 - 10:16 Uhr | Aufrufe: 10590

Ein Feuerwehrmann wurde nach einem Unwetter-Einsatz in der Region Zofingen von seinem Arbeitgeber gekündigt. Die Kündigung ist jedoch gesetzeswidrig, da dem Feuerwehrmann vom Feuerwehrarzt ein Arztzeugnis ausgestellt wurde.

Wie die Aargauer Zeitung berichtete, leistete der Feuerwehrmann das ganze Wochenende lang Hilfe, was seine Kräfte sehr in Anspruch nahm. Montags erschien er deshalb übermüdet an seinem Arbeitsplatz auf dem Bau. Dort drohte ihm der Chef bereits mit der Kündigung, so die Aargauer Zeitung. Gegen Ende der Woche gipfelte die Situation, da sich der Feuerwehrmann samstags frei nehmen wollte, um seiner Familie beim Aufräumen auf dem Bauernhof zu helfen. Dieser wurde ebenfalls durch das Unwetter beschädigt.

Kündigung per Einschreiben

Dies nahm sich der Arbeitgeber zum Anlass, um dem Feuerwehrmann per Einschreiben zu kündigen. Doch die Kündigung ist gesetzeswidrig: Der Feuerwehrmann war vom Feuerwehrarzt krank geschrieben worden.

Schutz durch Arztzeugnis

Durch ein solches Arztzeugnis ist man vor einer Kündigung geschützt. Nun sollen rechtliche Schritte eingeleitet werden. Der Feuerwehrkommandant setzt sich dabei laut Aargauer Zeitung für seinen Feuerwehrmann ein.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Fall Herter: Empörung bei Feuerwehren der Region
Die Abmahnung und letztendlich Kündigung der Feuerwehrfrau Susanne Herter nach einem Einsatz sorgt auch bei den örtlichen Feuerwehren für Empörung. Dabei sind sich die Helfer ... mehr
am 12.02.2010 11:15
von retter.tvretter.tv user logo     
Osterzhausen_Feuerwehrmann braucht Hilfe
So geordnet wie an diesem Sonntag geht es in der Pöttmeser Schulturnhalle wohl selten zu. Wo sonst Kinder toben, war der große Raum gestern genau aufgeteilt. In weißen T-Shirts mit ... mehr
am 10.03.2010 09:36
von Martina PetzFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung