Landshut: Übler Scherz sorgt für Feuerwehr-Großeinsatz

Landshut | am 21.07.2016 - 09:26 Uhr | Aufrufe: 1140

In der Nacht zum Mittwoch rückten Feuerwehr und Polizei zu einem angeblichen Zimmerbrand in Landshut aus. Nachdem die über 50 Kameraden der Feuerwehr und mehrere Streifenwagen der Polizei am Einsatzort ankamen stellte sich heraus: Die Alarmierung war ein übler Scherz.

Gegen 4 Uhr morgens fuhren die Einsatzkräfte mit Großaufgebot in die Seligenthaler Straße. Laut Mitteilung sollten dort mehrere Personen durch einen Zimmerbrand in Gefahr sein. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass es weder ein Feuer vorhanden war noch Menschenleben gefährdet wurden. Die Alarmierung entpuppte sich so als blöder Streich. Für die Einsatzkräfte auf der einen Seite erleichternd, auf der Anderen gerade für die ehrenamtlichen Kräfte der Feuerwehr Grund für Unmut über ein solch hinterhältiges Vorgehen.

Polizei ermittelt gegen Unbekannt

Derzeit ermittelt die Polizei nun gegen den oder die Täter, welche als Auslöser für den Großeinsatz zur Verantwortung gezogen werden sollen. Deshalb wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Missbrauch von Notrufen, zunächst gegen Unbekannt, eingeleitet. Wie sich herausstellte, wurde der Notruf unweit des vermeintlichen Einsatzortes in der Oberndorferstraße 11 durch eine Telefonzelle abgesetzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeidienststelle Landshut dankbar entgegen.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Helle Aufregung herrschte am Freitagabend in Landensberg. Mit Blaulicht und Sirenen düsten zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge durch den Ort. Gegen 18.30 Uhr hatte ein anonymer Anrufer gemeldet, dass ... mehr
am 08.10.2010 18:30
von Melanie ErbeMann     
Brand vorgetäuscht und Feuerwehr als Schlüsseldienst missbraucht
Weil ein Mann sich aus seiner Wohnung in Fürth ausgesperrt hatte, rief er die Feuerwehr und gab an, dass er nicht mehr in seine Wohnung komme und vergessen habe eine Herdplatte auszuschalten. mehr
am 10.02.2012 14:15
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung