Lebensgefährlich: Pferde rutschen in Güllegrube und müssen befreit werden

Da staunten die Tiere nicht schlecht: Zwei Pferde rutschten in eine Güllegrube und konnten sich selbst nicht mehr befreien. Daraufhin wurden sie von der Feuerwehr mit einem Kran herausbefördert - all das unter strenger Aufsicht.

Zwei Pferde sind im Ortsteil Hausdülmen am Donnerstagnachmittag, 21.03.2019, in eine Güllegrube gestürzt und konnten diese aus eigener Kraft nicht wieder verlassen. Gegen 13:10 wurden für die Rettung der beiden Pferde der Löschzug Hausdülmen sowie die hauptamtliche Wache alarmiert.

Hoch hinaus: Pferde werden mit Kran gerettet

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde durch die örtliche Gegebenheit und Einsatzmittel vor Ort der Löschzug Dülmen-Mitte nachalarmiert. In diesem Zuge wurden weiterhin ein Wechselladerfahrzeug mit Kran sowie weitere Materialien zur Rettung der beiden Pferde der Einsatzstelle zugeführt.

Anwesender Tierarzt sorgt für stressfreie Rettung

Ein Tierarzt, der als Unterstützung bei der Rettung und Versorgung der Pferde mit vor Ort diente, half den Einsatzkräften bei der Rettung. Um die Rettung möglichst schonend für die Tiere durchführen zu können, wurden die Tiere vorab durch den Tierarzt behandelt; dieser begleitete unter ständiger Rücksprache mit dem Einsatzleiter jede durchgeführte Maßnahme.

Schneller Einsatz: Beteiligte sind erleichtert

Gegen 14:50 waren beide Pferde erfolgreich aus ihrer Notlage befreit und konnten ihren Besitzern übergeben werden. Diese waren sichtlich erleichtert. Des Weiteren bedankten sie sich bei den Einsatzkräften für ihren Einsatz und Hilfe. Die Feuerwehr Dülmen war mit 7 Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften im Einsatz. Gegen 15:15 rückten alle Einheiten wieder ein.

Bild und Text: Freiwillige Feuerwehr Dülmen

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Dülmen Polizei LKW Zusammenstoß
Im Rahmen von eigenen Ermittlungen befuhren die Polizeibeamten die Halterner Straße in Dülmen und wollten auf ein dortiges Tankstellengelände auffahren. Sie bemerkten einen LKW mit ... mehr
am 16.03.2011 07:30
von Michael FliegeMann     
Logo Feuerwehr Ennepetal
Am 30.01.2011 um 00:09 Uhr wurde die Feuerwehr Ennepetal zu einem brennenden Pferdestall im ländlichen Ortsteil Ebinghausen alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Löschfahrzeuge brannte der ... mehr
am 30.01.2011 00:09
von Feuerwehr EnnepetalLogo Feuerwehr Ennepetal     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung