Leitstelle soll Feuerwehr Versorgung und Treibstoff verweigert haben

Bad Oldesloe | am 31.12.2014 - 11:04 Uhr | Aufrufe: 3150

Ein Feuerwehrmann aus Schulenburg hat laut dem Hamburger Abendblatt schwere Vorwürfe gegen die ILS aus Bad Oldesloe erhoben.

Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, hat ein Feuerwehrmann aus Schulenburg kritisiert, dass seine Kameraden bei dem Hochwassereinsatz an den Weihnachtsfeiertagen von der ILS Bad Oldesloe nicht mit Verpflegung und Treibstoff versorgt worden seien. Bei der Mitgliederversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes sorgte diese Äußerung für großen Unmut. Vor allem, da kein Mitglied der Schulenburger Wehr selbst bei der Versammlung zugegen war.

Kreisbrandmeister kritisiert Vorwürfe

Der Kreisbrandmeister Gerd Riemann hat nun gegenüber dem Hamburger Abendblatt die Vorwürfe kritisiert, diese haben „alarmierenden Charakter“. Sicherlich kann der Gemeindewehrführer über die Leitstelle Unterstützung anfordern, so helfen bei Großeinsätzen das THW oder das DRK oder der ASB bei der Verpflegung der Einsatzkräfte. Die Kosten tragen die Wehren selbst oder die Kommunen, doch scheinbar wusste das die Schulenburger Wehr nicht. Der Kreisbrandmeister würde sich jedoch wünschen, dass derartige Dinge in Zukunft intern geklärt würden.

Den Artikel des Hamburger Abendblattes finden Sie hier.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Feuer in der Fahrzeughalle des THW Bad Oldesloe
Ein Brand in der Fahrzeughalle des Ortsverbandes Bad Oldesloe (GFB Lübeck) in den frühen Morgenstunden des 23.06. verursachte erhebliche Sachschäden an Gebäude, Fahrzeugen und ... mehr
am 23.06.2011 04:30
von Thorsten Wiese     
Am Dienstag, 06.04.2010, gegen 16.40 Uhr erreichte die ILS folgender Notruf „Gasaustritt im Wohngebäude“ in der Regensburger Altstadt.Bei Umbauarbeiten hatte ein Handwerker bei ... mehr
am 06.04.2010 16:40
von Martina PetzFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung